Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 06.06.2012

Allianz renoviert Sachversicherung

Marktführer Allianz zieht Konsequenzen aus den Marktanteilsverlusten in der Sachversicherung und erweitert sein Bausteinkonzept für Privatkunden.

Die Allianz hat jetzt ein modulares Produktkonzept für die Privathaftpflicht- und für die Hausratversicherung auf den Markt gebracht. Vorreiter war im letzten Jahr bereits die Kfz-Versicherung „MeinAuto“. „Kunden wollen nur für die Leistungen zahlen, die sie wirklich brauchen“, sagt Severin Moser, Vorstand der Allianz Deutschland AG.

Zur Erinnerung: Die Allianz hatte 2011 nach jahrelangen Verlusten von Marktanteilen (siehe früherer Artikel) ihre Strategie in der Kfz-Versicherung geändert. Statt mit teurem Komplettschutz setzt man auf einen Bausteintarif statt  All-Inclusive-Lösungen. Nun erhält man auch bei der Allianz passgenauen Schutz „inklusive Beratung und Service des Allianz-Fachmanns“. Ersparnisse von bis zu 25 Prozent im Vergleich zum „Optimal“-Tarif seien keine Seltenheit.

Damit verfolgt die Allianz drei Vertriebsansätze im Kfz-Geschäft mit Privatkunden:

1.      MeinAuto: Bausteinkonzept über Allianz-Vertreter und Makler für die individuelle Zusammenstellung des Schutzes – mit Beratung und vollem Vertreterservice und nur offline.

2.      Allianz auto.online service (aaos): seit 2009 online und somit preisgünstiger über die Homepages der Allianz- Vertreter abschließbar; im Schadenfall mit Betreuung/Service des Vertreters.

3.      AllSecur: reines Direktprodukt ohne Vertreterservice (www.allsecur.de).

Das Baukastenprinzip wird ab sofort auf die Privathaftpflicht- und Hausratversicherung ausgedehnt. Es gibt jeweils einen leistungsstarken Grundschutz, zu dem je nach individuellem Bedarf verschiedene Zusatzbausteine hinzu gewählt werden können. Insgesamt soll das Angebot überschaubarer und leichter verständlich werden, aber auch die Wettbewerbsfähigkeit der Allianz steigern.

Die Hausratversicherung beinhaltet schon im Grundschutz neue Leistungen wie Erstattung von Phishing-Schäden beim Online-Banking. Auch die Kosten für die Wiederherstellung privater Dateien oder Programme werden übernommen, ebenso Überspannungsschäden an elektrischen Geräten durch Gewitter.

Wer sich über den Grundschutz hinaus für den Zusatzbaustein „SicherheitPlus“ entscheidet, ist mit einem umfangreicheren Paket gegen Diebstahl abgesichert. Werden Gegenstände aus dem Auto, Gartenmöbel, Grill oder Kinderwagen gestohlen, so ist dies bis zur Versicherungssumme abgedeckt. Auch auf die Anrechnung grober Fahrlässigkeit wird verzichtet.

Weitere Zusatzbausteine sind „FahrradPlus“ und „ElementarPlus“. Ersterer versichert Fahrräder weltweit bis zur Versicherungssumme. Gezahlt wird auch, wenn das Fahrrad nachts gestohlen wird. Fahrradanhänger sind eingeschlossen.

Die Privathaftpflicht-Versicherung beinhaltet im Grundschutz bis 7,5 Millionen Euro Deckungssumme.Wer mehr wünscht, kann mit „SicherheitPlus“ auf 15 Millionen Euro oder mit „SicherheitBest“ auf 30 Millionen Euro erhöhen. Extra-Leistungen: Verlust der privaten und beruflichen Schlüssel sowie die Beschädigung geliehener Sachen. Hausbesitzer mit einem Öltank können sich mit dem Baustein „ÖltankPlus“ für rund 30 Euro pro Jahr gegen Schäden durch ausgelaufenes Heizöl absichern. 


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de