Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 26.09.2016

Auslandsreise-Krankenversicherung von Krankenkassen oft unzureichend oder überteuert

Krankenkassen dürfen keine Auslandskrankenversicherung mehr anbieten. Nun werden private Anbieter empfohlen, jedoch mit schlechten Preisen oder schlechten Konditionen, wie eine Studie aufdeckt.

Krankenkassen dürfen keine Auslandskrankenversicherung mehr anbieten. Nun werden private Anbieter empfohlen, jedoch mit schlechten Preisen oder schlechten Konditionen, wie eine Studie aufdeckt.

Auch die gesetzlichen Krankenkassen sollten Kunden hinsichtlich Auslandsreisekrankenversicherung gut beraten können. Das ist aber leider weniger der Fall. So zeigt eine Studie, dass zehn von elf Krankenkassen falsch berät. Für die Reise ins Ausland werden entweder keine Zusatztarife empfohlen oder aber diese sind in den Bedingungen unzureichend oder überteuert, so der Gründer und Geschäftsführer von Covomo Karl Dieterich. Lediglich die Techniker Krankenkasse geht mit Note 1,7 als Spitzenreiter hervor. Platz zwei geht an die Knappschaft mit Note 1,9.

Mit privaten Auslandskrankenversicherten arbeiten neun von elf untersuchten Krankenkassen zusammen, meist jedoch mit veralteten oder überteuerten Tarifen. So gibt es meist keine Tarif-Auswahl. Kassen weisen jedoch weniger auf die Notwendigkeit von Auslandskrankenversicherungen hin. Oder aber die Leistungsbeschreibungen sind meist unverständlich, sofern man die Bedingungen findet. In Sachen Transparenz schneidet die Hälfte der Kassen mit Note 3,0 ab, aber detaillierte Informationen gibt es nicht, eher nur oberflächliche Darstellungen.

Schaut man in die Details der angebotenen Auslandskrankenversicherungen, so stellt man schnell fest, dass drei von neun Tarifen noch mit „Notwendig-Klauseln“ arbeiten. Ein Rücktransport ins Heimatland ist dann nur abgedeckt, wenn er medizinisch notwendig ist. Dabei verwenden moderne Tarife die Kostenübernahme für Rücktransporte, die medizinisch sinnvoll sind. Im Notfall sind manche Krankenversicherte mit den Zusatztarifen dann noch gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Ebenso sollten Versicherte auf den Selbstbehalt der über Krankenkassen empfohlenen Auslandskrankenversicherungen achten.

Service und gute Kooperationsangebote sollten in Zeiten harten Wettbewerbs unter den Krankenkassen eigentlich groß geschrieben werden, was jedoch nicht der Fall scheint. Tarife zu empfehlen, die veraltet sind oder ab dem Rentenalter unnötig teuer, sind alles andere als guter Service, wie Karl Dieterich zu bedenken gibt. Damit verbleibt den Krankenversicherten nur der Weg über Vergleichsportale.

Quelle: Covomo Versicherungsvergleich GmbH


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de