dvb-Pressespiegel

03.09.2012 - dvb-aktuell

Die BU-Favoriten der Makler

Der Marktforscher SMARTcompagnie hat die von Maklern favorisierten Anbieter in der Berufsunfähigkeitsversicherung ermittelt. Diesmal liegt die Alte Leipziger klar vorn. Was die Studie noch offenbart.

Die BU-Absicherung erfreut sich unter den Vermittlern höchster Beliebtheit, Tendenz weiter steigend. Mehr als die Hälfte der befragten 512 BU-Vermittlerexperten, von denen 90 Prozent als Makler tätig sind, meldet deutliche Umsatzzuwächse ihres BU-Geschäftes. Im Schnitt haben die Befragten 2011 rund 650.000 Euro Gesamtbeitragssumme im BU-Geschäft vermittelt. Dies geht aus der „Studie Berufsunfähigkeitsversicherung“ hervor, die der Marktforscher SMARTcompagnie GmbH jetzt zur Begleitung des „AssCompact-Award 2012 – Berufsunfähigkeitsversicherung“ vorgelegt hat.

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis entscheidend

Knapp 55 Prozent der BU-Experten, geben an, dass sich ihre Courtageeinahmen 2011 verbessert haben. „Für dieses Jahr rechnen 47,3 Prozent von ihnen sogar damit, dass Sie mehr BU-Geschäft als im Vorjahr schreiben werden“, so Harry Holzhäuser, Geschäftsführer SMARTcompagnie. Insgesamt wurden aus Sicht der Makler 12 Leistungskriterien in den vier Bereichen Unternehmensführung, Produktmanagement, Vertriebsunterstützung und Abwicklungsservice untersucht, die für die Wahl eines BU-Anbieters ausschlaggebend sind. Am wichtigsten ist den Vermittlern ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Im Vergleich zur letzten Untersuchung 2009 registrierte Holzhäuser „zum Teil deutliche Unterschiede in der Relevanz der Kriterien“.

Im Gesamtergebnis errang erstmals die Alte Leipziger den ersten Rang und sicherte sich damit den „AssCompact-Award 2012 – Berufsunfähigkeitsversicherung“. Vorjahressieger  Volkswohl Bund kam mit einigem Abstand auf Rang Zwei, gefolgt von der Nürnberger, die ihren dritten Platz von 2009 verteidigte. Mit gehörigem Abstand folgen Swiss Life, Allianz und HDI-Gerling. Kaum Marktbedeutung im BU-Geschäft der Makler haben laut Studie Ergo, AachenMünchener, Canada Life und HanseMerkur.

Selbstständige BU-Police ist wichtigstes Produkt

Als wichtigstes Produkt zur Absicherung der Arbeitskraft in den nächsten drei Jahren stuften die Makler mit weitem Abstand die selbstständige BU-Versicherung ein, der 61,2 Prozent bessere Umsatzpotenziale zutrauen. Mit Abstand folgen Dread-Disease-Versicherungen (46 %) und Renten mit Beitragsbefreiung im BU-Fall (27,8 %), wobei Mehrfachnennungen möglich waren. Im Schnitt versichern die Vermittler für ihre Kunden 1.200 Euro BU-Monatsrente. Allerdings ist ein Viertel der Makler noch nie mit BU-Leistungsfällen konfrontiert worden. Die ebenfalls befragten Versicherer arbeiten im Schnitt mit reichlich 5.800 unabhängigen BU-Vermittlern zusammen.

Die Studie, die im Auftrag der BBG Betriebsberatungsgesellschaft erstellt wurde, kann zum Preis von 1.775 Euro (+ 19 % MWSt.) im Internet oder per E-Mail bezogen werden.

 


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de