dvb-aktuell

19.09.2016 - dvb-aktuell

Fahranfänger setzen auf Sicherheit

Unter 20 Jahre alt sind zwei Drittel der Fahrzeugbesitzer beim Kauf ihres ersten Autos. Das in dieser Gruppe zur Verfügung stehende Budget ist überschaubar. Deshalb wird der Autokauf sorgfältig geplant.

Unter 20 Jahre alt sind zwei Drittel der Fahrzeugbesitzer beim Kauf ihres ersten Autos. Das in dieser Gruppe zur Verfügung stehende Budget ist überschaubar. Deshalb wird der Autokauf sorgfältig geplant.

Anstatt auf Schnäppchen zu setzen, schauen die Fahranfänger vor allem auf Qualität. So sind solide Gebrauchtwagen die erste Wahl. Die ersten Autos sind im Durchschnitt 6,2 Jahre alt und haben 82.000 km auf dem Buckel. Sicherheit ist hier eher gewünscht als ein kräftiger Motor. Durchschnittlich besitzen die Autos 69 PS. Im Durchschnitt liegen die Anschaffungskosten bei 3.900 Euro.

Sparpotential müssen die Fahranfänger ausloten. Denn je nach Modell kostet die Versicherung 200 bis 400 Euro – hierbei ist der Wertverlust des Autos noch nicht berücksichtigt. Sparen können die Fahranfänger, wenn diese über eine Zweitwagenregelung über die Eltern abschließen oder den Schadenfreiheitsrabatt der Großeltern übernehmen.

Die Wahl des ersten Kfz fällt mehrheitlich auf die Marke VW – hier vor allem die Modelle Golf und Polo. In Bremen und auch im Süden Deutschlands setzt man jedoch als Erstwagen eher auf Daimler.

Das Erstauto wird jedoch nicht lange genutzt. Bereits nach zwei bis drei Jahren wird ein Fahrzeugwechsel vollzogen. In dieser Zeitspanne wechseln mehr als die Hälfte auf ein anderes Modell. Im ersten Jahr sind es sogar 22 Prozent.

Quelle: Kurzzeitkreditplattform VEXCASH

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.