Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 05.09.2012

Makler wollen qualifizierte Weiterbildung

Makler haben derzeit schlechte Stimmung und Wunsch nach besserer Weiterbildung. Eine aktuelle Studie hat auch untersucht, welche Produkte und Anbieter die Makler aktuell favorisieren.

Im Vertrieb von Versicherungen dominieren derzeit die Berufsunfähigkeitsversicherung die Private, gefolgt von privater Haftpflicht-, Hausrat-,  Wohngebäude- und Kfz-Versicherung. Das ergab die Studie „AssCompact Trends III/ 2012“ der Managementberatung Smartcompagnie (Eltville) und der BBG Betriebsberatungsgesellschaft (Bayreuth).

Für die Untersuchung bildete eine Stichprobe von 544 unabhängigen Vermittlern die Grundlage aus, die unter 13.000 angefragten Vermittlern online geantwortet hatten, darunter 88 Prozent Versicherungsmakler.

Makler bevorzugen inhaltlich fundierte Weiterbildung

In einem Sonderteil der Studie wurden Qualifizierung und Weiterbildung der Makler und Mehrfachvertreter beleuchtet, die über 80 Prozent der Vermittler selbst als absolut oder sehr wichtig bezeichnen. Sie haben pro Jahr im Durchschnitt sechs Präsenzveranstaltungen besucht und an 12 Webinaren teilnehmen. Fast 70 Prozent favorisieren Präsenzveranstaltungen. Auffällig: Makler differenzieren bei der Wahl Ihrer Bildungsträger sehr genau nach ihren individuellen Anforderungen. 72 Prozent sind bereit, selbst Kosten für ihre Weiterbildung zu tragen. Die besten Gesellschaften bzw. Weiterbildungsträger sind nach Themen: Allianz (Leben), VHV (Sach) – siehe Tabelle –, Axa (Kranken) und nochmals Allianz (Steuer/Recht). 

Wie in jedem Quartal wurden die Vermittler nach ihren Favoriten in den einzelnen Sparten befragt. Dabei zeigen sich in der Sach-/HUK-Versicherung einige Veränderungen. In der Hausratversicherung löste die VHV an der Spitze die Haftpflichtkasse Darmstadt als Top-Favorit der Vermittler ab. Auffällig ist weiterhin der Aufstieg der Nürnberger in die Top-3 der gewerblichen Sachversicherung. Der Sprung aufs Podium gelingt auch der Generali als neuer Dritter der Wohngebäudeversicherung.

Stimmung im Vertrieb eingetrübt

Die 157-seitige Studie enthält auch die aktuelle Vertriebsstimmung, zukünftige Absatztrends sowie Ranglisten der aktuell favorisierten Anbieter und Produkte in gut zwei Dutzend Produktlinien aus Maklersicht. Die Vertriebsstimmung hat im zweiten Quartal 2012 ihren Jahrestiefststand erreicht: 70,9 Prozent der Befragten sind zwar mindestens zufrieden, aber in letzten drei Quartalen hat die Stimmung um satte 12 Prozentpunkte nachgegeben. Schuld daran sind vor allem die Euro-Krise und die damit verbundene Zurückhaltung der Endkunden, aber auch politische Regularien und Mehrbelastung durch Bürokratie.

Die Studie kann für 900 Euro +19 Prozent Mehrwertsteuer per E-Mail oder Telefon (06123/ 974 8264) bestellt werden. Die nächste Trend-Studie erscheint im Dezember.

Wer das beste Weiterbildungsangebot im Bereich Leben hat

Rang

 Versicherer

Anteil der befragten Makler

1

Allianz

12,9

2

Volkswohl Bund

11,2

3

Nürnberger

9,4

4

Deutsche Makler Akademie

6,0

5

Axa

5,5

5

Swiss Life

5,5

7

HDI-Gerling

4,6

8

Stuttgarter

4,4

9

Fonds Finanz Maklerservice

4,0

10

Alte Leipziger

3,2

 Quelle: AssCompact Trends III/ 2012 auf Basis von 498 Nennungen von Vermittlern

 


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de