Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 16.12.2011

Neue Werkzeuge für Gewerbekunden-Beratung

Der Arbeitskreis Beratungsprozesse hat die Palette der Beratungswerkzeuge für Makler erweitert und Risiko-Analysebögen für die Inhalts- und Glasversicherung in Handel, Handwerk und Bürobetrieben vorgelegt.

Dies erleichtert Maklern in deren Kerngeschäftsfeld Gewerbeversicherung die Beratung zu typischen Risikosituationen. „Die neuen Leitplanken für die Risikoanalyse helfen, die richtigen und wichtigen Fragen für die Einschätzung des Risikos zu stellen“, erklärt Projektkoordinator Friedel Rohde. Gleichzeitig liefern die Risiko-Analysebögen Hinweise zur Schadenprävention und auch Mehrwert für die Firmen-Kunden. Abgerundet werden die Dokumente durch praxisorientierte Erläuterungen und Tipps zur Ermittlung der Versicherungssumme, zu Leistungsumfang und Einschluss von Sonderrisiken.

Der Arbeitskreis Beratungsprozesse, hervorgegangen aus dem „Arbeitskreis EU-Vermittlerrichtlinie/Dokumentation", ist eine gemeinsame Initiative von Vermittlerverbänden und Servicegesellschaften wie BMVF, BVK, CHARTA, germanBroker.net und Verband der Fairsicherungsmakler. Er stellt die Kundenbasisdaten für Risikoanalyse im Gewerbebetrieb sowie die speziellen Risiko-Analysebögen für Handel, Handwerk und Bürobetriebe für Vermittler kostenlos zum Herunterladen bereit.

Die Analysebögen ergänzen die bereits vorhandene Unterlage zur Kurzanalyse im Gewerbegeschäft. Analysebögen zur gewerblichen Haftpflichtversicherung sollen in Kürze folgen. Im Privatkundengeschäft gibt es solche Dokumente schon für die Sparten Wohngebäude, Hausrat, Privathaftpflicht, Kfz, Rechtsschutz und Unfall. Zudem hat der Arbeitskreis dort Mindeststandards entwickelt, die kein vom Makler vermittelter Tarif unterschreiten sollte, um Haftungsfallen zu umgehen. Erst im Oktober waren Mindeststandards für die Berufsunfähigkeits-Versicherung vorgelegt worden.

Solche Werkzeuge sollen die qualifizierte Beratung nicht ersetzen, verhelfen aber zu systematischerer, präziser Beratung. „Das nutzt nicht nur Maklern, die unregelmäßig mit Gewerbekunden zu tun haben“, ist Ralph Meeners von der Charta AG und Leiter der Arbeitsgruppe Gewerbe im Arbeitskreis überzeugt. „Mit den neuen Analysebögen wird das auch für uns noch einfacher“, bestätigt Versicherungsmakler Wolfgang Schäfer (Frankfurt/Main), der erfolgreich im Gewerbekundengeschäft unterwegs ist und zugleich im Arbeitskreis mitarbeitet.

Das Angebot an Werkzeugen des Arbeitskreises wird durch Empfehlungen für die Erstinformation, den Maklervertrag sowie Hilfen zum Beratungsprotokoll abgerundet, die ebenfalls gratis heruntergeladen werden können. „Alle Unterlagen lassen sich problemlos adaptieren und mit dem individuellen Maklerlogo versehen“, ermuntert Rohde zur Nutzung.


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de