Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 29.05.2012

Rating: PKV-Beiträge relativ stabil

Das neue PKV-Beitragsstabilitäts-Rating von Morgen & Morgen attestiert der PKV geringere Beitragssteigerungen als in den Jahren zuvor.

Die Beiträge in der  privaten Kranken-Vollversicherung (PKV) sind 2012 im Durchschnitt über alle Tarifkombinationen um 4,4 Prozent gestiegen, wobei der Sprung mit 5,24 Prozent bei Männern deutlich höher als bei Frauen mit 3,87 Prozent war. Dies geht aus dem PKV-Beitragsstabilitäts-Rating 2012 vom unabhängigen Analysehaus Morgen & Morgen hervor (siehe auch Tabelle). Stabile Beiträge zählen für Kunden neben einem soliden Versicherungsschutz zu den wichtigsten Auswahl-Kriterien.

„Beitragsanpassungen sind zwar ein notwendiges Übel, aber die Schere geht derzeit nicht weiter auf“, sagt Geschäftsführer Stephan Schinnenburg. „Insgesamt hat sich der Markt ein wenig beruhigt“, ergänzt Schinnenburg, der dies auch auf die bevorstehenden tariflichen Veränderungen hinsichtlich der Unisex-Tarife zurückführt. In den letzten zehn Jahren liegt die Steigerung für Vollkostentarife bei Männern zwischen 0,7 und 12,4 Prozent und bei Frauen zwischen 0,5 und 8,2 Prozent.

Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede. So hat die Zahl der „Beitragssünder“ zugenommen, die im Schnitt 7,46 Prozent Beitragssteigerung pro Jahr verlangen und im Rating dafür die Quittung mi nur einem Stern bekommen haben. Bei den Top-Tarifen mit fünf Sternen, deren Anteil auf acht Prozent zugelegt hat, stiegen die Beiträge dagegen im Schnitt nur um 2,68 Prozent pro Jahr.

Eine stetige, aber geringe Steigerung zeichnet also die Top-Tarife mit fünf Sternen aus. Davon gibt es laut Morgen & Morgen derzeit 140 Tarife unter insgesamt knapp 1.700 untersuchten Angeboten. Für das Rating sind drei Indikatoren von besonderer Wichtigkeit: die relative durchschnittliche Beitragssteigerung (in Prozent) sowie absolut (in Euro) und die Streuung der Anpassungshöhe über die Jahre verteilt.

Fünf Sterne werden vergeben, wenn im betrachteten Tarif für 30 verschiedene Eintrittsalter zwischen 21 und 50 Jahren über den Verlauf der letzten zehn Jahre die durchschnittliche Beitragssteigerung sehr gering ist (kleiner als 3,5 Prozent Steigerung pro Jahr), die Streuung der Steigerung gering ist und der Effektivbeitrag (Jahresbeitrag samt Selbstbehalt) in den letzten zehn Jahren maximal um 1.750 Euro gestiegen ist. Untersucht werden jeweils die Beitragssteigerungen der letzten zehn Jahre für Neugeschäftsprämien. Weitere Details gibt es im Internet.

Durchschnittliche Beitragserhöhungen in der PKV

Jahr

Beitragserhöhung (Prozent)4

Mann

Frau

2006

4,54

3,87

2007

4,91

4,29

2008

4,55

3,46

2009

5,37

3,94

2010

5,62

4,20

2011

5,67

4,29

2012

5,24

3,87

Quelle: Morgen & Morgen

 


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de