Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 18.10.2012

Was Garantien bei fondsgebundener Betriebsrente taugen

Es bewegt sich was in der betrieblichen Altersversorgung (bAV): Makler und Pools sehen darin ein Kerngeschäftsfeld der Zukunft und Versicherer wollen mit modernen Anlagestrategien dem Niedrigzinsumfeld trotzen. Das ist die gute Nachricht eines Expertengesprächs des Portfolio-Verlages.

Die schlechte folgt sogleich: Vermittler müssen sich weiterhin mit komplizierten Regeln herumschlagen und bei fondsgebundenen Lösungen vor allem die Garantie genauer beleuchten. Immerhin: Die Vernachlässigung der bAV könnte bald ein Ende haben. Makler favorisieren im Neugeschäft 2012 neben Berufsunfähigkeitsversicherungen vor allem bAV-Produkte, hat die „Maklertrendstudie 2012/2013“ von Towers Watson ergeben, obwohl Fondspolicen seit längerem Federn lassen müssen (siehe früherer Artikel).

Auch in den nächsten drei bis fünf Jahren stehen diese Produkte bei den Maklern im Fokus, wie die Umfrage unter 300 unabhängigen Versicherungsvermittlern zeigt. Die bAV rangiert mit 48 Prozent der Nennungen an zweiter Stelle der Verkaufsschlager und hat im Vergleich zur Vorjahresbefragung stark aufgeholt (2011: 30 Prozent).

Wunder Punkt: Garantien fondsgebundener bAV bei Jobwechsel

Ein wunder Punkt bleibt vorerst: Bei Fondspolicen wird die Garantie in der bAV über eine Beitragszusage mit Mindestleistung hergestellt. Somit wird garantiert, dass zumindest die eingezahlten Beiträge zu Rentenbeginn in voller Höhe vorhanden sind. Dieses Versprechen gilt jedoch meist nicht vor Rentenbeginn, also während der Einzahlungsphase. Damit könnten bei jedem Jobwechsel, der mit Übertragung der aktuellen Ansprüche verbunden ist, Verluste verbunden sein.

„Viele fondsgebundene Produkte weisen eine endfällige Garantie aus, die jedoch im Moment der Übertragung nicht gilt, so dass der Vertrag plötzlich ein Negativkapital ausweist“, bestätigte die Servicegesellschaft maxpool im Gespräch von Portfolio International, das soeben erschienen und auch online nachzulesen ist. Damit ist die Garantie, auf die beim Abschluss verwiesen wurde, gar nicht mehr Gegenstand des Vertrages. „Im Beratungsgespräch wird häufig nicht darüber informiert, dass durch Portabilität bei vielen Produkten der Garantiewert ganz wegfällt“, betont maxpool-Chef Oliver Drewes.

Versicherungsnehmerwechsel statt Portierung des Vertrages

Ein Ausweg: Man verzichtet auf Portabilität und nimmt stattdessen einen Versicherungsnehmerwechsel vor. Dann kann der Arbeitnehmer seinen alten Vertrag weiterführen. Eine harte Garantie für die gesamte Laufzeit von Fondspolicen wird im gesamten Markt bisher leider nicht angeboten.

Vernünftige Beratung ist gerade bei Betriebsrenten unverzichtbar. Da kein Arbeitnehmer hohe Stundensätze für die Honorarberatung zur Entgeltumwandlung zahlen würde, andererseits die Gefahr droht, Abschlusskosten künftig auf die gesamte Laufzeit verteilen zu müssen, hat die Verlagerung der Vergütung vom Abschluss auf die Bestandspflege Zukunft.

Makler können bei Friends Provident Courtage selber steuern

„Bei Friends Provident (FPI) kann jeder Makler seit diesem Frühjahr Courtagen für Abschluss und Bestandspflege stufenlos nach unten und oben regulieren“, weiß Siegfried Nießen, externer bAV-Berater von FPI und Geschäftsführer der Argus pension consult GmbH. Die meisten Versicherer begrenzen die Bestandspflege bei Kollektivtarifen auf ein Minimum oder haben sie gestrichen.

FPI überlässt dies dem Vermittler. Der kann die Abschlusscourtage bis zu 95 Prozent rabattieren. „Meistens geht es allerdings um eine Größenordnung von 25, 50 oder 75 Prozent“, berichtet Nießen im Gespräch „Portfolio Im Fokus: Betriebsrente“. Wer als Vermittler nahezu komplett auf die Abschlusscourtage verzichtet, kann seine Bestandscourtage auf bis zu sieben Prozent hochfahren. 


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de