Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

1.Vorstellung

13.05.2004 11:07:23

Hallo liebe Liste,

entschuldigen Sie bitte, dass ich wie ein "Wallroß" die Tür
hineingeplatzt bin. Ich möchte also jetzt die Vorstellung nachholen:

Diplom-Kaufmann, 31 Jahre jung, 4 Jahre Erfahrung in Wirtschaftsprüfung
und Finanzierungsgeschäft. Seit 2003 Studium der Humanmedzin an der HHU
Düsseldorf. Geschäftsidee: Übertragung studentischer
Unternehmensberatungen, die in der Vergangenheit sehr erfolgreich waren,
auf den Bereich Finanzen und Assekuranzen und Ausarebeitung von
Finanzdienstleistungen (Lösungen) für Studierende und Angehörige der
Universität.

@Herr [Name ausgeblendet]: Ich habe die wesentlichen Kriterien für die BU erarbeitet.
Sie decken sich teilweise mit denen von FB-Research und sind um eigene
Kriterien ergänzt. Weiss also, wie die BU aussehen soll. (Effektivität).
Bspw. Auszüge aus den Anforderungen:
- Mindestsemester
- Erwerbsunfähigkeitsklausel
- Definition Studium angestrebter Beruf
- Konsequenzen Studiengangwechsel resp. -abbruch
- Nachversicherungsoptionen (zeitlich, räumlich, monetäre Begrenzungen,
Gesundheitsprüfung)
- etc.
Ich möchte mal behaupten, geüngend Sachkenntnisse (da Beschränkung auf
Personenversicherungen) erworben zu haben (Sie glauben gar nicht, wie es
einem so manchmal die Haare sträuben kann, wenn man
Versicherungslösungen bei Kunden aus der Steuerberatung und
Wirtschaftsprüfung sieht) und dass ich mir auch zutraue, Gesetzestexte
und Versicherungensbedingungen zu lesen ;-)

Nun zur Effizienz: Den Anforderungskatalog möchte ich nun mit Leben
füllen. Nur dazu alleine reicht mir FB-Research und nicht aus. (Sie
wissen ja, traue keiner Stastitik, die man nicht selbst erstellt hat.)
Da ich selbst Studierende der HHU bin, verlasse ich mich nicht auf sog.
"Kann-Aussagen" und prüfe deshalb auch die Aussagen von Freunden und
Bekannten nach.

Darum die etwas plumpe Frage, für die ich mich nun offiziell
entschuldigen möchte. Ich hoffe, dass sich niemand auf den Schlips
getreten fühlte.

Nun bin ich auf der Suche nach der geeigneten Versicherung (Effizienz).
Und habe bereits mit mehreren gesprochen (AXA, Swiss Life, Standard
Life, etc.)

Vielleicht kennen jemand aus der Liste noch eine Versicherung, die es
lohnt, unter die Lupe genommen zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de