Forum

Allergien in der Berufsunfähigkeitsversicherung

03.04.2007 17:16:34

Sehr geehrte Kollegen,

habe zwei Fälle, wo Ausschlüsse/Beitragszuschläge in der BU gefordert
werden:

Fall 1 (HDI-Gerling), Telekommunikationsingenieur:
Pollenallergie/Heuschnupfen (Diagnose: intermittierendes Asthma bronchiale,
wobei noch nie ein Asthmaanfall aufgetreten ist, 1 Tbl. für Heuschnupfen bei
Bedarf in Pollenflugsaison ca. 3 Mon.),
VR schließt Atemwegserkrankungen generell aus

Fall 2 (Nürnberger), Student Sozialwissenschaften: Allergie diverse
(Biene/Wespe - hyposensibilisiert; versch. Pollen, Hausstaub, Katzenhaare
ohne Behandlung, weitestgehend symptomfrei),
VR will Zuschlag und schließt allergische und entzündliche Erkrankungen der
Atemwege aus.

Wer macht es evtl. besser?

Vielen Dank vorab für Ihre Antworten - Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de