Forum

BF Rentenvorsorge (Generali ) kann nicht mehr reaktiviert werden ...!?

18.01.2018 15:10:35

Liebe Kollegen ,

auch meinerseits ein gesundes , neues Jahr , sowie viel geschäftlichen
Erfolg allen . Mich beschäftigt gerade eine Aussage der Generali, die mich
ein bisschen sehr stutzig macht :

Kunde mit Rentenvorsorge bei der Generali ( ehemalig Volksfürsorge ) musste
aus beruflichen Gründen ( Firma in der er beschäftigt gewesen Ist wurde
veräußert , Mitarbeiter

auf Grund von Neustrukturierung entlassen ) den Vertrag Ende 2014
betragsfrei stellen. Nun wieder in Lohn und Brot ,möchte er den regulären
Beitrag aktuell wieder aufnehmen !

Geht nicht sagt die Generali, weil bestimmte Optionen nicht involviert sind
!? Vertrag ist aus Anfang der 90ziger. Habe ich da irgendetwas verpasst in
den regulären mir als Kunde

zustehenden Vertragsrechten ?

Er könnte was Neues abschließen …[Name ausgeblendet]t in solchen Fällen ! Ja aber man nicht
bereit das Vertragsguthaben aus dem jetzigen RV Vertrag 1:1 zu übertragen
bei Neuabschluss über

die Generali , sondern kündigen soll er, damit der Rückkaufswert (!) vom
Kunden in den neuen Tarif /Vertrag überwiesen wird . Das andere
Kalkulationen zu Grunde liegen für

einen Neuabschlüsse ist mir hier gänzlich klar, aber ein Kunde der weitere
10 Jahre einzahlt und seit 1992 Vertragspartner ist, dem komme ich Null
entgegen ?

Neu unrentabler als Altvertrag bzw. Verschlechterung , obwohl die
Überschüsse der Münchener stetig zurückgehen (s. auch letzte
Pressemitteilungen ) . Was dem Kunden als

vernünftige Alternative anbieten, wenn die Generali weiter bockt ..?

Ich bräuchte mal ein bisschen Input der (Fach)Kollegen. Auch in Sachen
vertragliche zugesicherte Optionen. Konnte bis dato nichts finden was gegen
die Reaktivierung spricht .

Danke im Voraus.

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...