Forum

BU-Rentenzahlung abgelehnt

07.07.2005 16:18:19

Sehr geehrte Kollegen/innen,

ein Kunde hat bei seinem BU-Versicherer die Rentenzahlung auf Grund eingetretener BU beantragt. Nach einigem Schriftwechsel (zog sich über 1 Jahr hin) erschien ein Bevollmächtigter der Gesellschaft um den Arbeitsplatz etc. des Kunden zu besichtigen. Er unterbreitete am selben Tag mündlich folgendes Angebot:

1. Bezahlung der 1/2 BU-Rente ohne weitere Überprüfung
oder
2. einmalige Zahlung in Höhe von 75.000,-€ ebenfalls ohne weiter Überprüfung

Beide Angebote erhielt der Kunde einige Tage später schriftlich. Der Kunde war mit diesen Angeboten jedoch nicht einverstanden, woraufhin die Gesellschaft ihn nun zum Gutachter schickte. Hierbei wurde festgestellt, daß der Kunde nur zu 30% BU sein soll. In der Folge lehnte die Gesellschaft jegliche Leistung ab. Der Kunde will nun gerichtlich gegen die Entscheidung der Gesellschaft vorgehen.

Meine Frage: Wer hat Erfahrung in solchen Fällen und kann Tips geben, bzw. wer kennt versierten Anwalt für solche Fälle?

Bedanke mich schon jetzt für die kollegiale Hilfe

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de