Forum

Deutscher im Ausland / KV

15.05.2006 15:48:03

Liebe Kollegen!

Ich habe hier einen Fall von einem Deutschen der im Elsass lebt. Er hat eine
deutsche Bankverbindung, deutschen Arbeitgeber - nur eben keinen deutschen
Wohnsitz.

Mir wurde angeraten eine deutsche Korrespondenzadresse zu nehmen und so zu
tun als ob der Kunde in Deutschland wohnt. Dann - 1-2 Monate nach Annahme -
einen Wohnsitzwechsel nach Frankreich anzugeben. Finden Sie dies zu heiß?
Ich habe auf jeden Fall kein gutes Bauchgefühl dabei, denn was passiert wenn
der Versicherer irgendwann einmal auf die schlaue Idee kommt zu überprüfen
ob der Kunde zu diesem Zeitpunkt einen deutschen Wohnsitz hatte?

Welche Versicherer versichern Deutsche im Grenzgebiet? Mir ist nur die DKV
bekannt bei welcher dies hochoffiziell so gemacht werden kann.

Jetzt können Sie mich kennenlernen! www.zur-huenenburg.de

JETZT NEU! Online-Beratung - sehen Sie direkt an Ihrem Bildschirm was wir
für Sie berechnen!

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de