Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Feste Glasbausteine im Dach - WuG?

18.03.2004 07:52:26

Guten Tag,
hier habe ich eine Anfrage, die ich zunächst als einfach angesehen habe,
da allerdings 3 VRs anders argumentierten (4 Meinungen!!!), bitte ich
nun die Liste um Hilfe.

Es geht um ein Haus, welches im Dach Festeingebaute, nicht verstellbare
Glasbausteine hat, die wie Fenster Licht rein lassen, allerdings keine
Öffnung bzw. Öffnungsmechanismen besitzen. D.h. es handelt sich quasi um
einen transparenten Teil des Daches und nicht um Fenster.

Eine Kundin hatte nun einen Schadensfall, durch den das Glas massiv
beschädigt wurde.

Die Kundin war noch nicht von uns betreut, und hat eine WuG beim
Versicherer X und eine Gebäude-Glas beim VR Y.

Sie schrieb den WuG Versicherer X an, dieser lehnte ab, mit Verweis auf
den Passus: „wenn etwas spezieller versichert werden kann, dass fällt es
aus dem allgemeinen Versicherungsschutz.“ Also, da man eine Gebäudeglas
abschließen kann, ist diese nicht in der WuG enthalten.

Also meldete Sie den Schaden dem Versicherer Y, der für das Gebäude
Glas.

Dieser lehnte ab, mit dem Verweis, dass es sich ja nicht um wirkliche
Fenster handeln würde, sondern um „fest mit dem Gebäude verbundene
Bestandteile“, und somit VR X zuständig sei. ( ist es denn wichtig ,
dass es Fenster seien???)

Da der Schaden nur ca. 150€ betrug, hatte die Kundin es auf sich beruhen
lassen.

Nun kam ein Maklerkollege [Name ausgeblendet], und erzählte Ihr, das er für Ihren
Schadensfall mit der Versicherung Z, die beides versichern würde,
gesprochen hat, und diese meint, das es tatsächlich in den WuG Teil
fällt.

Da dieser Makler sich nicht mehr gekümmert hat, sind wir durch
Empfehlung an die Kundin gekommen.
Nach Schilderung des ganzen Falles, schlug ich vor den vom Kollegen
angeraten Versicherer Z, der durchaus gut ist, an zu schreiben, und sich
den Sachverhalt für die Zukunft schriftlich geben zu lassen.

Hier folgte die 4. Meinung:
Es sei ganz klar über die Gebäudeglasversicherung versichert.

Was nun?
Wer hat Recht,
und wo steht es?

Vielen lieben Dank

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de