Forum

Frage an Finanzierprofis w Konditionen

26.06.2005 23:05:06

Sehr geehrte Kollegen,

Eine Frage betreffend Hausfinanzierung.
Mein Kunde hatte den Auftrag für den Kreditantrag an seine Bank vor drei
Wochen gestellt. Sachbearbeiter sicherte zu, dass der Kreditantrag
ausgestellt wird und alle Unterlagen vorliegen.
Kreditzins derzeit 3,80% auf 5 Jahre 100% Beleihung.
Mittlerweile liegt der Antrag aber noch immer nicht vor, Sachbearbeiter
meinte, dass die viel zu tun haben. Zins ist aber nun auf 3,55% gefallen.
Frage:
Kann der Bankkunde nun den tagesaktuellen Zins bei Vorlage des Antrages
verlangen (also z.B. morgen= 3,55%), oder muss er den Zins zum Zeitpunkt
des Einverständnisses zum Finanzieren akzeptieren (also vor drei Wochen =
3,80%)?
Gibt es dan eine offizielle Regelung?
Kunde ist kein Neukunde der Bank, sondern schon immer dort gewesen. Dass er
verhandeln kann ist klar, doch gibt es doch sicherlich
auch Regelungen.

Vielen Dank

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


Unsere dvb-Pressespiegel
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de