Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

GKV Pflicht für Kapitalabfindung aus Direktversicherung

16.12.2003 15:41:31

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wie im Versicherungsjournal vom 20.11.2003 bereits zu lesen war, wird ab 2004 die Kapitalabfindung bei BAV Direktversicherungen durch Gehaltsumwandlung beitragspflichtig in der GKV (mit dem vollemBeitragssatz!!!). Renten unterliegen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr dem halben, sondern dem kompletten Beitragssatz. Dies gilt übrigens wohl nicht nur für Neuverträge, sondern für den kompletten Bestand!!!!

Wie bewerten Sie dahingehend die Attrakivität des Produktes DV durch Gehaltsumwandlung im Jahr 2004, vor allem unter dem Aspekt, dass ja in absehbarer Zeit die Sozialversicherungsfreiheit für Beiträgeaus Sonderzahlungen in DVs wegfallen wird, somit also auf den Beitrag gleich ZWEIMAL ein GKV-Beitrag zu zahlen ist. Sollte man damit die Zielgruppe für dieses Produkt auf die privat Krankenversicherten beschränken, die diese Problematik nicht betrifft?

Wie geht man mit seinen Bestandskunden mit DVs um? Sollte man denen raten, sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt den Vertrag privat weiterzuführen oder anstelle dessen einen anderen Vertrag abzuschließen?

Weiß jemand dahingehend, wie a) Verträge behandelt werden, die nach 1.1.2004 (Inkrafttreten der neuen Regelung) einen Übergang von BAV in Privatvertrag vollziehen werden, bzw. b) die bereits vor dem 1.1.2004 als Privatverträge weitergeführt worden sind, also nie im Zeitraum der Gesetzesgültigkeit BAV waren?

Hat jemand zu dieser ganzen Thematik bereits Szenarien/Modellrechnungen entwickelt, unter welchen Umständen und für welchen Personenkreis das Produkt DV/Gehaltsumwandlung weiter Sinn macht?

Sämtliche Versicherungsgesellschaften, mit denen unser Büro regelmäßig zusammenarbeitet, haben sich bisher zu diesem Thema gar nicht geäußert - die Maklerbetreuer, die ich bisher direkt darauf angesprochen habe, haben alle durch die Bank von der ganzen Problematik noch nicht einmal etwas gehört: ein Schelm, der im Jahresendgeschäft mit viel BAV Böses dabei denkt...

Ich sehe Ihren fachkundigen Kommentaren mit Freude und Spannung entgegen und verbleibe

Mit herzlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de