Forum

Geht auch eine H-u.G-Haftpflicht auf den Erwerber eines Gebäudes über??

13.08.2013 18:15:15

Guten Abend in die Runde,

ein Kunde hatte nach dem Erwerb und der erfolgten Eigentumsübertragung eines
Objektes

die Gebäudeversicherung fristgemäß gekündigt und bei mir neu abgeschlossen,
soweit alles ok.

Nun kommt 3 Monate später von dem gleichen VR folgendes Schreiben:

„Gemäß den Bestimmungen des §95 des VVG gehen sachbezogene
Versicherungsverträge im Falle

eines Eigentumswechsels auf den Erwerber der Sache über, ohne dass es hierzu
einer besonderen

Willenserklärung bedarf.

Diese gesetzliche Regelung findet nach derzeitiger Rechtsauffassung auch auf
Haus- und Grundbesitzer-

Haftpflichtversicherungen Anwendung. Demnach haben Sie ab dem Datum des
Eigentumsüberganges

die Versicherungsnehmereigenschaft zu diesem Vertrag erhalten.“

Die H-u. G-H ist natürlich längst abgeschlossen und somit wäre der
Vorvertrag jetzt einfach nur zu kündigen.

Aber ich habe bisher noch nie erlebt, dass ein VR diese Rechtsauffassung bei
einer H-u. G-H angewendet hätte.

Oder liege ich da falsch??

Viele Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de