Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Gewerblich genutzte Drohne in den USA

01.11.2015 15:13:40

Verehrte Kolleginnen und Kollegen,

mein Kunde ist Kameramann und benötigt für eine Drohne (1,5 kg), einen Haftpflichtversicherungsschutz für die gewerbliche Nutzung der Drohne mit Weltgeltung inklusive USA anbietet. Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Versicherer dafür infrage kommt.

Die Zurich hat schon abgelehnt.

Vielen Dank

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


01.11.2015 15:53:07

Fragen Sie mal bei der AXA.
Europaweit geht dort, vielleicht auch USA...

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

03.11.2015 08:22:27

Hallo Hans,

das wird vermutlich schwierig, von Deutschland aus Versicherungsschutz zu
organisieren.
Vielleicht macht es je die gute alte Wüba, die jetzt AIG [Name ausgeblendet]t und deren
Mutter Amerikanerin ist.
Der Kameramann muss auf jeden Fall mit einem hohen SB rechnen ggf. im
fünfstelligen Bereich.

Und mit ein bischen googlen kommt man auf folgende Seite:
http://www.drohnen.de/vergleich-quadrocopter-und-multicopter-versicherungen/

Beste Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

05.11.2015 09:26:42

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

es ist nicht nur schwierig, sondern unmöglich.

Denn für die gewerbliche Drohennutzung in USA benötigt man eine Genehmigung
der amerikanischen Flugaufsicht FAA. Diese werden aber mangels gesetzlicher
Grundlage gar nicht erteilt (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Frühestens 2017
werden Genehmigungen erteilt werden können. Die FAA hat im Februar 2015
einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorgelegt, den Sie in der
sprichwörtlichen ruhigen Minute hier nachlesen können:.

http://www.faa.gov/regulations_policies/rulemaking/recently_published/media/2120-AJ60_NPRM

Der Entwurf wird nun als nächstes der Öffentlichkeit zu Stellungnahmen
vorgestellt. Es ist noch mit Änderungen oder Ergänzungen zu rechnen,
erklärte FAA-Leiter Michael Huerta. Mit dem Inkrafttreten des Regelwerkes
sei nicht vor 2017 zu rechnen.

Es ist klar, dass eine Versicherung für eine illegale Tätigkeit - die
derzeit unerlaubte gewerbliche Drohnennutzung in USA - weder zu erhalten
ist, noch jemals zahlen wird.

Also, wie der Detektiv in der Brillenwerbung sagt, vergessen Sie´s.

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

05.11.2015 17:43:18

Sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet],

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Das haut mich ja vom Stuhl, was Sie da berichten. Ich habe bei sechs Versicherungsgesellschaften angefragt und zwei haben mir mitgeteilt, dass sie kein Angebot für die USA abgeben möchten, eines hat mir mitgeteilt, dass es Drohnen überhaupt nicht versichern möchte. Die drei anderen stehen noch aus, ich bin gespannt, ob noch jemand so argumentiert wie Sie.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

05.11.2015 17:50:34

Hallo Herr [Name ausgeblendet], Hallo Herr [Name ausgeblendet],

leider muss ich Herrn [Name ausgeblendet]geben, hatte bei zwei Kunden das gleiche
Problem, allerdings in Deutschland. Bis 1,5 KG bei der Interrisk
versicherbar ! was darüber ist nicht versicherbar !! Bitte zusätzlich bei
der Flugsicherung in Egelsbach anfragen, hier werden "Sondererlaubnisse"
ausgestellt, allerdings mit Auflage eines "Fahrtenbuchs / Flugschreiber" UND
es ist wichtig WO die Dinger fliegen
um sich nicht Strafbar zu machen !! fremder Flugraum und so Dinge... also
rund um den FFM Flughafen bekommen diese Dronen KEINE Chance....

Fragen Sie doch einmal bei der Flugsicherung in Egelsbach an, welche
Auflagen die aus Amerika kennen ;) müsste denen doch bekannt sein...

LG und viel Erfolg

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

23.11.2015 11:40:46

Hallo zusammen,

ich habe gerade letzte Woche einen interessanten Beitrag auf der Seite
http://www.drohnen-vergleich.net/drohne-kaufen/zu dem Thema gelesen. Dieser
befindet sich in der Rubrik „Drohnen News“. Ist denke ich für alle Drohnen
Piloten von Bedeutung.

Viele Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

23.11.2015 18:16:38

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

in USA ist die gewerbliche Drohnennutzung bisher noch illegal, also auch
nicht versicherbar.

In Deutschland gilt §229 BGB:

"Selbsthilfe
Wer zum Zwecke der Selbsthilfe eine Sache wegnimmt, zerstört oder beschädigt
... handelt nicht widerrechtlich, wenn obrigkeitliche Hilfe nicht
rechtzeitig zu erlangen ist und ohne sofortiges Eingreifen die Gefahr
besteht, dass die Verwirklichung des Anspruchs vereitelt oder wesentlich
erschwert werde."

Also dürfen Sie eine Drohne, die widerrechtlich Ihr Grundstück überfliegt,
abschießen, einfangen, mit einem Stock oder einer eigenen Abfangdrohne vom
Himmel holen.

Die Interceptor MP200 z.B. ist dafür gut gerüstet, wenn es um die
Leistungsfähigkeit des Flugroboters und der Algorithmen die zum Einfangen
heranrasenden Drohnen geht. Sie ist grösser und schneller als alle
handelsüblichen Drohnen und kann Gefahren selbstständig erkennen. Sobald
eine Drohne im Anflug ist setzt sich das System, bewaffnet mit einem Netz,
in Bewegung um die andere Drohne einzufangen.

Die Rapere Interceptor startet eigenständig und scannt über mehrere Kameras
die Umgebung. Sie kann Vögel von Coptern unterscheiden und schwebt über die
ungewünschte Drohne. Dann lässt sie ein Seil in die Rotoren fallen - die
Interceptor Drone kehrt eigenständig in ihre Station zurück und wartet auf
den nächsten Einsatz.

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

14.06.2016 10:12:24

Also fuer den Deutschsprachigen Bereich kann ich nur
http://versichertedrohne.de/ empfehlen, die haben aber auch eine
Weltweite Deckung, die USA sollten da mit eingeschlossen sein.

mfg,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de