Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

HDI LV steht nicht zur Disposition

05.10.2013 11:17:47

HDI LV steht nicht zur Disposition.
Auf Anfrage von Fonds Finanz bezüglich der Pressemeldungen antwortete HDI uns mit folgender Nachricht:

"
Hannover/Köln, 4. Oktober 2013

Geschäftsmodell der HDI-Leben steht nicht zur Disposition

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Geschäftspartner!

Im Nachgang zu dem am 1. Oktober in der Süddeutschen Zeitung unter der Überschrift „Talanx erwägt Ende der HDI Lebensversicherung“ erschienenen Artikel haben uns viele Fragen erreicht. Sie machen deutlich, dass mit Blick auf einige dort getroffene Aussagen weiterer Erläuterungsbedarf besteht. Wir möchten daher gerne Folgendes klarstellen:
Die gesamte Lebensversicherungsbranche steht angesichts des aktuellen Marktumfelds und des anhaltenden Niedrigzinsniveaus vor großen Herausforderungen. Dies gilt sowohl für die aktuellen Diskussionen zum Neugeschäft (zum Beispiel im Zusammenhang mit der Transparenz der Abschlusskosten) als auch für den Bestand (zum Beispiel im Hinblick auf die gegebenen Garantien). Daher kommt die gesamte Branche nicht daran vorbei, die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells der deutschen Lebensversicherung – insbesondere vor dem Hintergrund der sich ständig ändernden regulatorischen Anforderungen – konstruktiv zu hinterfragen und auch für die Zukunft auf ein sicheres Fundament aufzusetzen.
Konkret: Talanx sieht dennoch die HDI Lebensversicherung unverändert als integralen und dauerhaften Bestandteil des Konzerns. Ein Einstellen des Neugeschäfts steht dabei ebenso wenig zur Diskussion wie ein Verkauf. Unser Fokus liegt eindeutig auf der laufenden Optimierung unserer Kosten- und Kapitalanlagestrukturen sowie des Produktangebotes. Die HDI Lebensversicherung ist hier auf einem guten Weg und wir sind nach wie vor überzeugt, dass die damit im Zusammenhang stehenden laufenden Maßnahmen zum Erfolg führen. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang auch die angesprochenen Ausrichtungen bis zum Jahresende: Diese beziehen sich nicht auf eine Entscheidung zugunsten eines der im Interview genannten Szenarien. Vielmehr beziehen sich diese darauf, wie sich die HDI Lebensversicherung mit Blick auf ihre Produkte, ihre Kapitalanlagestrategie und ihre Kostenstruktur zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit besser aufstellen wird. Wir stellen daher sehr deutlich fest, dass die HDI Lebensversicherung als Teil des Talanx-Konzerns in diesem Kontext nicht zur Disposition steht. In dem Interview hat der Vorstand der Talanx AG zudem Alternativen zur möglichen rein hypothetischen Weiterentwicklung des Geschäftsmodells erwähnt, mit denen sich der Vorstand einer Versicherung schon aufgrund aufsichtsrechtlicher und regulatorischer Pflichten befassen muss. Vermutlich dürfte es kaum einen deutschen Lebensversicherer
geben, der solche alternativen Szenarien nicht durchdenkt.
Für die HDI Lebensversicherung gilt jedoch eindeutig: Diese Szenarien sind rein theoretischer Natur und es lässt sich heute auch nicht ansatzweise absehen, ob eines davon jemals Realität für uns wird.
Im Gegenteil: Der Talanx-Konzern hat auf die Herausforderungen in der deutschen Lebensversicherung bereits früh mit einer Optimierung von Kosten-, Produkt- und Kapitalanlagestrukturen reagiert. Diese Strategie der Profitabilisierung verfolgen wir beharrlich weiter: durch konsequente Kostensenkung, der Einführung neuer profitablerer Produkte in den Markt, die Verbreiterung unseres Produktportfolios in Richtung Biometrie
und den Verzicht auf unprofitables Einmalbeitragsgeschäft.
Vor diesem Hintergrund haben wir aus heutiger Sicht keine Zweifel, dass die HDI Lebensversicherung ihre Ziele auch in Zukunft erreichen und ein interessanter sowie wettbewerbsfähiger Anbieter am deutschen Markt bleiben wird. Sie wird ihre integrale
Bedeutung für den Talanx-Konzern behalten.
Wir hoffen, dass wir mit diesen Ausführungen die durch das Interview entstandenen Irritationen klären konnten und bedauern, wenn Ihnen durch die Medienberichte Unannehmlichkeiten entstanden sind.
Bitte seien Sie vergewissert, dass wir auch in Zukunft für Sie ein vertrauensvoller und verlässlicher Partner sind und bleiben werden.
Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de