Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Hausrat Klausel Unterversicherungsverzicht

27.11.2006 16:56:57

Sehr geehrte Kollegen,

folgender Fall liegt mir vor: neuer Kunde hat bestehenden noch 2 1/2 Jahre laufenden (sehr teuren) Hausratvertrag. Jetzt haben wir in einer Bestandsaufnahme festgestellt, dass nach einem Umbau am Haus die gemeldete Quadratmeteranzahl zu gering ist (110 anstelle von 130). Er will aber partout nicht mehr bezahlen als vorher. Wenn man nun dem Versicherer die erhöhte qm-Zahl meldet, ohne die Versicherungssumme erhöhen zu wollen, folgen zwei Möglichkeiten: entweder der Versicherer schluckt das Ganze und beläst die Klausel (wäre akzeptabel, dann bestünde wieder Schutz ohne prozentualen Abzug zum gleichen Preis) oder der Versicherer streicht die Klausel "Verzicht auf Einrede der Unterversicherung". Bestünde dann für den Kunden ein Sonderkündigungsrecht? Und wenn ja auf welcher rechtlichen Basis?
Vielen Dank!

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de