Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Idee zum Wochenende / Experten Datensätze

05.06.2005 14:10:14

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit einigen Monaten hatten wir mit einigen Kollegen zusammen die Idee Datensätze selber zu generieren.

Das Thema wurde auch mehrfach von Einzelnen in der Liste angeschnitten bzw. in Telefonaten wurden gleiche oder ähnliche Absichten mitgeteilt.

Warum selber Datensätze produzieren?
Nicht weil die Menge oder Preise der derzeit angebotenen Datensätze nicht stimmen, sondern die QUALITÄT !!!

Wir werden es sicherlich nicht schaffen wesentlich günstiger zu sein, aber def. Besser!

Wie?

Wir haben uns ein echtes Gemeinschaftsprojekt vorgestellt,
wo die Datensätze an die beteiligten Makler weitergegeben werden.

Die Seiten um die Sätze zu generieren werden von Profis erstellt und die Texte von uns allen selber verfasst, um die größtmögliche Sicherheit und Effektivität zu erhalten.

Es würde in Form eines Beteiligungsmodells laufen,
d.h- das jeder sich an den Kosten und der Arbeit beteiligt, dafür dann aber die Datensätze die er möchte geliefert bekommt.

Ein weiterer sehr großer Vorteil wäre es, dass wir die Datensätze vor dem Verkauf zeigen würden (ohne Adressdaten) so dass jeder vorher entscheiden kann, ob er den Datensatz wünscht, und nicht erst nach dem Kauf weitergehende Infos bekommt.

Es könnte z.B. jeder angeben, was er genau haben möchte.
Ein bestimmtes Gebiet?
Eine bestimmte Kundengruppe?
Eine bestimmte Sparte?

Kombinationen hieraus?

So könnte jemand alle Gewerbedatensätze für Juristen in NRW ordern.

Außerdem könnten so die Seiten nach den Bedürfnissen der Mitglieder aufgebaut werden.

Wenn es z.B. Spezialisten für einzelnen Gebiete gibt, dann kann man dies auch bewerben.

Datensätze die nach diesen Suchkriterien keinen Abnehmer finden würden, können dann genauso offen allen Mitgliedern zum Kostenpreis überlassen werden.
Wer zuerst kommt, mahl dann zuerst.

Wichtigster Punkt aber ist der, das wir alle bestimmen was der Datensatz enthalten soll,
etwas was bei eingekauften Sätzen nicht möglich ist.

Ziel soll eindeutig keine Masse sein,
dies würde man nur mit fadenscheinigen Kaufreizen und möglichst wenig Pflichtfeldern bekommen.
So müssen Datensatzbörsen arbeiten, denn Sie werden nun mal nach Masse bezahlt, und müssen somit Masse generieren,

Unser Vorteil wäre der, das wir uns nur die tatsächlichen Kosten teilen.

Also wenige aber sehr feine Datensätze welche im Endergebnis dank niedriger Kosten ein nettes Zubrot sind.

Wer würde sich hieran grundsätzlich arbeitstechnisch und / oder monetär beteiligen?

In der bisherigen Runde ( 8 Makler, bundesweit, hauptsächlich Sachgeschäft) hatten wir einen Anfangsbeitrag zu Aufstockung des Budgets von 100€ gedacht.
Wer später austritt bevor es Resultate und Kosten gab bekommt diese zu 100% erstattet.

Wie gesagt, noch ist es eine IDEE, also erwarten Sie keine BWA oder Leistungsversprechen, sowie bereits fertige Texte, diese sollen ja zusammen erarbeitet werden.

Es geht erst einmal darum wer sich hieran beteiligen würde,
bzw. wer noch weitere Anregungen hat.

Auf eine produktive Diskussion.

Mit freundlichem Gruß,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de