Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Kündigung per Fax

10.03.2004 12:42:14

Guten Tag,
wie bewerten Sie folgenden Vorfälle :

Es geht um die Kündigung von Sachversicherungen.

Im Normalfall lasse ich meine Kunden selber die Kündigungen vornehmen,
um den Willen ganz klar fest zu halten und um Querelen bei nicht
angenommenen Kündigungen aus dem Weg zu gehen. Doch manchmal muss ich
halt doch aktiv werden, insbesondere wenn Kunden mich ausdrücklich
hiermit beauftragt haben oder ortsabwesend sind.

Folgende Fälle sind passiert :
1.) Kunde möchte KFZ gekündigt wissen, der Auftrag kommt am 31.12.
rein, Maklervertrag besteht, wir schicken Mittags die Kündigung an die
Hauptvertretung der Versicherung. Abends vor der Silvesterfeier bin ich
noch mal im Büro, sehe einen negativen Faxbericht. Ich faxe die
Kündigung an den Maklerbetreuer der Gesellschaft und warte bis ich hier
ebenfalls einen negativen Bericht bekomme. Dann faxe ich an div. Nummern
dieser Gesellschaft, die ich aus Ansprechpartnerlisten und dem
Telefonbuch habe. Alle 10 Faxe kommen mit Negativen Bericht zurück.
Telefonisch ist niemand erreichbar. Ich gebe auf und Versuche am 2.1
mein Glück indem ich sämtliche Berichte und ein Begleitschreiben faxe.
Die Kündigung wird, da nicht fristgerecht abgelehnt. Später erfahre ich,
das die Gesellschaft nahezu alle Faxnr. Gesperrt hatte, um Kündigungen
zum Jahreswechsel entgegen zu wirken. Offiziell hat es allerdings ein
technisches Problem gegeben. Frage : Habe ich alles Mögliche
unternommen, oder hätte ich einen Gesellschaftsvertreter am
Silvesterabend persönlich aufsuchen müssen (Standpunkt der
Gesellschaft). Gilt meine Kündigung?
2.) Kunde schickt Kündigung an seinen Versicherungsvertreter der
Gesellschaft X. Er weis nicht, dass dieser nicht mehr tätig ist. Die
Sekretärin des ehemaligen Versicherungsvertreters nimmt während des
Auszuges aus der Agentur das Einschreiben an. Ist dieses somit der
Versicherung zugekommen, oder nicht?
3.) Noch etwas aus meinen Anfängen : Ich habe damals den fehler
gemacht, und ein falsches Bestätigungsformat bei Faxprotokollen gewählt.
Eine Kündigung wurde deswegen nicht angenommen. Hat der Kunde mir
gegenüber einen Anspruch auf die entgangene Prämie? Ich habe diesen fall
abgeschlossen, da ich so oder so dem Kundne aus Kulanz gezahlt hätte,
nur würde mich die rechtliche Wirklichkeit interessieren.

Mit freundlichem Gruß

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de