Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Kostenstruktur Fondssparplan / Versicherungspolicen

02.02.2010 14:06:52

Sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet],

kurz und knapp:

Bereits Verbraucherschützer dokumentieren Ihre Ahnungslosigkeit wenn die
Herrschaften reine Sparpläne mit Policen (Sparplan + Risikoabsicherung)
vergleichen.
Korrekt ist nur der Vergleich, der vom Sparbeitrag vorab (also vor
Bruttoinvestition) die Risikoprämie abzieht.

Rechnerisch läßt sich nachweisen, daß nach Ablauf von 25 Jahren das "Modell
klassische Police" für den "Sparer" von der Kostenstruktur her gesehen
günstiger ist als das "Modell Fondssparen".
Was an den sehr netten jährlichen Nettoinventarkosten für das betreute Depot
liegt.
Das Prozent Managementfee geht gegen Ende der Laufzeit richtig ins Geld -
Jahr für Jahr.
P.S.:
No-load-Fonds sind aus diesem Grund in aller Regel nach vier Jahren teurer
als Fonds mit Agio.

Fondspolicen verbinden die Nachteile beider Produkte:
Die hohen diskontierten Abschlußkosten der KLV sowie die Jahresgebühren für
das Management.
Warnhinweis: Es gibt noch ganz unterschiedliche Modelle, teilweise werden
keine Stücke erworben ...

Entscheidend für JEDEN Anlageerfolg ist das ERGEBNIS NACH KOSTEN UND
STEUERN.

Das zentrale Problem aller Fondspolicen.
Wenn Heute eine Police aufgelegt wird, dürften nur noch die wenigsten Fonds
die darüber gekauft werden am Ende der 25 bis 40 Jahre noch (erfolgreich) am
Markt sein.
Sie kaufen bei einer Auswahl von 10 bis x Titeln eine vorhersehbar miserable
Auswahl auf die Strecke ein - egal wie gut die Heute erscheinen mag.

Zu meiner Person.
Ich komme originär aus dem WP-Geschäft.
WP-Revision, auch Unterricht zum WP-Geschäft (Ausbildung von Fachkräften)
gehalten.
Als Vermittler habe ich in all den 17 Jahren weder eine Fondspolice verkauft
noch einen Fondskunden verloren.

Motto:
Solides Geschäft mit solidem Anlageerfolg.
Der liegt oberhalb des Marktes, aber macht eben auch keine Reinemachefrau
zur Millionärin.

Das war nur eine Stellungnahme mit Risikohinweisen.
Keine Nachfragen bitte.
Weder FON noch MAIL.

Döring - der jetzt wieder Schneeschippen geht.

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de