Forum

Lebensversicherung verb. Leben

22.07.2004 12:21:45

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

lebenslängliche Todesfallversicherungen werden z. B. eingesetzt, um im
Erbfall ausreichend liquides Kapital zur Verfügung zu haben. Es gibt sie
auch für verbundene Leben, z. B. hat Gerling ein solches Produkt. Leider
wird hier die Leistung schon bei Tod des ersten Versicherten fällig, also zu
früh, wenn es um den Erbfall von Eltern für Kinder geht. Der Erbfall
zwischen Eheleuten ist ja u. U. noch gar nicht das Problem. Zwar bietet
Gerling für den überlebenden Ehegatten die Option, eine erneute Versicherung
ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen, aber diese würde dann ja ab 2005
unter die neuen steuerlichen Regelungen fallen. Zudem wäre ein Produkt, das
erst beim Tod des zweiten verbundenen Lebens leistet, auch preiswerter, denn
es wird ja erst später geleistet.

Gibt es hier Anbieter, die geeignete Lösungen haben?

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


Unsere dvb-Pressespiegel
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de