Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Maklerverbund

11.01.2008 11:56:11

Sehr geehrte KollegINNen,

ich habe vor Weihnachten an das Bundesjustizministerium geschrieben und
zwischenzeitlich heftigen Schriftverkehr mit dem für das VVG zuständigen
Kollegen des für die EU-Vermittlung zuständigen Ministerialrates aus dem
BMWi geführt.

Für mich bleibt nur ein Fazit:
Gehen Sie davon aus, daß der Gesetzgeber unser Berufsbild rücksichtslos
umschichten will.
Mit der Änderung des Rechtsberatungsgesetzes Mitte des Jahres sind dann
binnen 14 Monaten die Weichen gegen den Makler und für den Berater gestellt
worden.

Damit hat man dann das einzig am Markt erfolgreiche Modell und in der
Rechtsprechung etablierte Modell des kundenorientierten Vermittlers
erledigt.
Gleichzeitig lockert man die Grenzen für den Berater etwas und läßt ihn
dennoch weitgehend zahnlos.
Damit wird er so erfolglos wie in der Vergangenheit auch bleiben.

Das Ergebnis:
1. Banken und Versicherungen können unverändert unausgebildete, billige
Handlanger einsetzen.
Durch die RiesterRente wurde die Klassische KLV ausgebootet, durch
die neuen Regelungen der Info-VO soll die Zillmerung abgeschafft werden.
Freut die VU.
2. Der Maklerberuf wird durch den neuen Gesetzesrahmen wirtschaftlich
unattraktiv bis ruinös werden und somit ausgehöhlt.
3. Nur zahlungskräftige Klientel kann sich ohne flächendeckende Nettotarife
beim Versicherungsberater beraten lassen.
4. Der Verbraucher bleibt auf der Strecke wie beim Riestermodell.

Schlimmer noch
Kein einziger Interessenverband hat irgend etwas bewegt.

Wenn uns es nicht gelingt die Kräfte zu bündeln.wird die große Mehrzahl der
Kollegen aus dem Job gedrängt werden.

Hier müssen gangbare Wege gefunden und mittels Rechtsstreiten vor BGH und
EuGH durchgesetzt werden.
Wer hier als Makler auf Kleinstaaterei setzt wird mit den vielen Kollegen
untergehen.
Dies wird nur mit einem guten Verband von Maklern für Makler, einigen Ideen
und Geld gehen.

Hier angedacht
Ich persönlich habe vor bei Ihnen Geld für die Musterklage zu sammeln.
Diese wird mich nicht nur viel zeit, sondern eben auch Geld und Nerven
kosten.

Mit den besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de