Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

PHV-Schaden: PC-Karte lag auf dem Boden (50 % Mitverschulden)

30.09.2006 16:17:59

Hallo werte Kollegen,

Folgender Fall: Geschädigter sitzt an seinem Notebook auf dem Parkett-Boden.
Auf dem Fußboden neben dem Notebook liegt neben vielen anderen Dingen auch
eine UMTS-Notebook Karte. Schädiger tritt im Laufe des Abends auf die Karte
und beschädigt sie irreparabel. Wert der UMTS-Karte 250 Euro + 3 Wochen
UMTS-Flatrate-Nutzungsgebühr.

VR des VN teilt dem Geschädigten mit:

"wir überweisen pauschal und ohne nähere Prüfung 100 Euro auf das von Ihnen
angegebene Konto.

Nach der Schadenschilderung unseres Versicherungsnehmers befand sich der
Laptop und auch die beschädigte Karte auf dem Fußboden. Herr [Name ausgeblendet]nicht
damit rechnen, das Sie die Karte auf dem Fußboden ablegen. Wir haften daher
zu 50 % des entstandenen Schadens als Haftpflichtversicherer
(50%-Mitverschulden Ihrerseits)."

Anzumerken sei, dass Schädiger vor der Beschädigung der Karte die Karte
mehrmals auf dem Fußboden liegen sah (also kein Überraschungseffekt, dass
die Karte "auf einmal" da lag und er aus Versehen da drauf getreten ist.

Wie sehen Sie diesen Fall?

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de