Forum

Rechnungsausfallversicherung

04.04.2008 09:28:33

Hallo,

ein Internetshop möchte seine Rechnungsausfälle absichern. Das Mahnverfahren wird bereits jetzt durch ein Inkassobüro durchgeführt. Bei der Erstbestellung werden auch automatisch Schufa und Creditreformauskünfte eingeholt. Wenn das Inkassobüro allerdings die Rechnung zurückgibt, das das vorgerichtliche Mahnverfahren nichts gebracht hat, muss das gerichtliche Mahnverfahren noch durchgeführt werden, bzw. der Rechnungsbetrag abgeschrieben werden.

Hier möchte sich der Inhaber absichern, dass trotz Auskünfte usw. der Rechnungsbetrag ganz, bzw. teilweise abgesichert werden kann.

Gibt es so was? Und wenn ja, wo?!

Danke für die Antworten.

Mit freundlichen Grüssen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de