Forum

Reklamation bei Datensatzbörse

20.05.2005 14:59:29

Sehr geehrte Kollegen,

folgender Sachverhalt:
- Anfrage Voll-KV (50+, private Vorversicherung) bei datensatzboerse.de gekauft (durch Robot am Nachmittag)
- Interessent gibt bloß Telefon im Geschäft an
- direkt am nächsten Tag Interessent erreicht
- Interessent weigert sich komplett ein Gespräch zu führen - Zitat: "Ich will im Geschäft nicht belästigt werden."
- will auch keine andere Telefonnummer preisgeben und legt ohne Verabschiedung einfach auf

- Adresse reklamiert

- Reklamation abgelehnt: "Callcenter: Die reklamation wird beendet. Wir konnten den Kunden unter der angegebenen Rufnummer erreichen. Er teilte uns mit, dass er kein Interresse mehr hat da er mit dem Makler der sich bei Ihm gemeldet hat unzufrieden war und daher kein Kontakt mehr mit Ihm wünscht."

Als Makler kann ich niemanden beraten, der nicht bereit ist ein kurzes Gespräch zu führen - dies wird ja wohl gemäß EU-Richtlinie inzwischen sogar zwingend von uns erwartet. Im Umkehrschluss ist also jemand, der zu keinem Gespräch bereit ist, kein Interessent.

Wie sehen Sie das bzw. wie ist Ihre derzeitige Erfahrung mit Datensatzlieferanten im Allgemeinen und der datensatzboerse.de im Besonderen? Ich habe tendenziell das Gefühl, dass bei der derzeitigen Knappheit an Leads deren Qualität insgesamt gewaltig absinkt (aber mir fehlen die ausreichenden Stückzahlen für eine statistisch verwertbare Aussage). Dies könnte sich dann natürlich auch im Bearbeiten der Reklamationen widerspiegeln.....

Mit herzlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de