Forum

Riester und Zulage für erwerbslose Gattin

20.03.2007 09:38:57

Hallo,

Eine frage. Ist es richtig, dass wenn eine nichterwerbstätige ehefrau,
welche mit der kindererziehung beschäftigt ist, immer die volle zulage für
sich und die kinder erhält? Also, auch wenn sie selbst nur die
mindest-/sockelprämie bezahlt, unabhängig vom einkommen des ehemannes?

Ich war bisher immer der ansicht, dass bei gemeinsamer veranlagung unch das
gemeinsame einkommen, für die prämienbemessung, zugrunde gelegt wird.

Danke und gruß

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de