Forum

Textverarbeitung für infoagent mit Star-/OpenOffice

23.02.2007 09:55:23

Hallo Ihr Listigen

viele Kollegen klagen über die hohen Kosten - jetzt kommt für manchen
die VermögensschadenHP noch hinzu.

Doch was dagegen tun? - z. B. unnötige Kosten wie für MS Office
vermeiden!

Seit 10/15 Jahren arbeite ich mit StarOffice bzw. OpenOffice und habe
noch KEINE Datei verloren, geschrettert etc.
es funktioniert einfach.

Wir arbeiten bisher mit serviceOFFICE von Mapware und wollen auf
Infoagent umsteigen.
Infoagent unterstützt aber nur MS Office Produkte!

Bin ich wirklich der einzige, der Star-/Openoffice verwendet???

H. Hertel (soft-trade) der den Conzepta Rahmenvertrag vertreibt, war so
leichtsinnig und meinte "... wenn es
wenigsten 10 oder 20 Nutzer wären ..."

Bringen wir die Zusammen?
Es geht hier nur darum, beim Briefeschreiben statt Word Openoffice
anzusprechen, daß kann doch nicht so schwierig sein.

Hoffe auf rege Rückinfo, viele Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de