Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Urheberrecht / Pressemitteilung des BMJ

01.10.2004 10:41:03

Berlin, 01. Oktober 2004
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

nachfolgend eine Pressemitteilung des BMJ:

==> Für Text und Links übernehme ich keine Gewähr und keine Verantwortung.

---

www.kopien-brauchen-originale.de

Heute hat das Bundesministerium der Justiz den Referentenentwurf zur Novellierung des Urheberrechts veröffentlicht. Begleitet wird das Gesetzgebungsverfahren von einer Informationskampagne unter dem Titel "Kopien brauchen Originale". Herzstück der Informationskampagne ist das Internetportal www.kopien-brauchen-originale.de, das das Bundesministerium der Justiz heute online gestellt hat.

"Unser Ziel ist es, ein zukunftsfähiges und von Verbrauchern und Rechtsinhabern gleichermaßen akzeptiertes Urheberrecht zu schaffen. Mit unserer Informationskampagne wollen wir den Gesetzgebungsprozess für die Bürgerinnen und Bürger transparent gestalten und das Bewusstsein für den Schutz geistigen Eigentums schärfen", erläuterte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries.

Die Neugestaltung des Urheberrechtsgesetzes ist eine der wichtigsten Weichenstellungen für die zukünftige Entwicklung der (digitalen) Wissensgesellschaft. Einen wesentlichen Schritt in diese Richtung hat das Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft gebracht, das im letzten Herbst in Kraft getreten ist. Mit dem heute vorgestellten Entwurf soll das deutsche Urheberrecht weiter an die modernen Entwicklungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie angepasst werden.

Das Bundesministerium der Justiz hat die betroffenen Kreise - dem Prinzip der Kooperativen Gesetzgebung folgend - schon frühzeitig in die Arbeiten an dem Gesetzentwurf eingebunden. Die heute gestartete Informationskampagne richtet sich direkt an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Novellierung des Gesetzes interessieren. Jeder ist eingeladen, sich zu informieren und in Chats mitzudiskutieren. Und das nicht erst, wenn alle Entscheidungen bereits getroffen sind, sondern während des gesamten Gesetzgebungsprozesses.

Herausgegeben vom Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des
Bundesministeriums der Justiz
Verantwortlich: Eva Schmierer; Redaktion: Ulf Gerder, Dr. [Name ausgeblendet] Plöger, Christiane Wirtz
Mohrenstr. 37, 10117 Berlin
Telefon 01888 580-9030
Telefax 01888 580-9046
[E-Mail ausgeblendet]

---

Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de