Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Widerruf der Courtagezusage seitens der Nürnberger

26.02.2015 11:54:41

Werte KollegInnen,

traf es heute nur mich oder auch andere Makler?

Meine Antworten an meine Betreuer in Münster:

Guten Tag Herr [Name ausgeblendet]XY,

trennt sich die Nürnberger von sog kleinen Maklern, die zu wenig Geschäft einreichen?
Oder was steckt hinter der Kündigung?

Was kann ich als Vermittler dazu, wenn die VR nur noch 1,25% Garantiezins anbieten?

Was kann ich dazu, wenn die PKV-VR nicht auf die Kosten geachtet haben und die Voll-Versicherung
völlig uninteressant wurde - mehr oder weniger flächendeckend?

Was kann ich als Makler dazu, wenn die BU völlig überteuert angeboten wird?
Laut Kurs-Magazin vom Handelsblatt kommen auf 500 Versicherte ein Schadensfall!

Okay, unser Vertrag basiert auf Freiwilligkeit.

Es wäre sinnvoll gewesen, wenn der Vorstand mir noch erklärt hätte, wie es um meinen Bestand bestellt ist.
Stattdessen soll ich sämtliches Tarif- und Werbematerial nach Münster senden!

Aber wann denkt schon mal ein Vorstand einer Gesellschaft richtig mit*?

*Okay, der Satz ist gemein, aber die Aussage stammt nicht von mir, sondern von Angestellten div VR! :-)

Glück auf!

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


26.02.2015 11:57:50

Mich traf es heute auch...

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 12:06:29

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

auch wir haben den Bettelbrief erhalten. Interessanterweise wird hier nicht
nur die AP gekürzt, sondern auch die BP
 
Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 12:07:37

Mich hat es auch getroffen. Allerdings wg. geringem Geschäft. Auch ok.

Gruß

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 12:08:58

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

sorry zu schnell geantwortet.
Wir haben einen Teilwiderruf bekommen mit einen neuen "Angebot"
Interessanterweise wird hier nicht nur die AP gekürzt, sondern auch die BP
 
Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 13:05:25

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

die Nürnberger ist doch für Makler einer der beliebtesten Versicherer.

Dass sich ein Versicherer von einzelnen Maklern auch mal trennt, ist nicht
unüblich. Dass nach einer solchen Entscheidung sofort jedweder Service
heruntergefahren wird, auch nicht. Professionelles Verhalten ist, eine
solche Entscheidung unkommentiert zu akzeptieren - der Nürnberger steht
nunmal frei, mit wem sie unter welchen Konditionen zusammenarbeitet, und sie
muss auch keine Gründe dafür angeben:

Chancen für die Zukunft

Starke Vertriebspartner sind Voraussetzung für unseren unternehmerischen
Erfolg. Ob unabhängiger Makler, Ausschließlichkeits-Außendienst, Partner in
einer Autohaus-Agentur oder Familienschutz-Generalagentur: wir bieten
hochleistungsfähige Produkte und professionellen Support in allen Bereichen.
...

Guter Service ist für Unternehmer neben der Produktqualität und dem Preis
ausschlaggebend bei der Wahl des Versicherers. Gleiches gilt für Vermittler,
auch sie erwarten eine Top-Dienstleistung.

Genau das bietet die NÜRNBERGER, wie die jährliche Maklerbefragung von
ServiceValue im Auftrag des Versicherungsmagazins zeigte: Mit ihrem
hervorragenden Service erreichte die NÜRNBERGER in der Gesamtwertung den 1.
Platz und wurde zum Makler-Champion 2014 gekürt. ...

?Makler-Champions 2013: NÜRNBERGER bietet Maklern den besten Service

NÜRNBERGER auf Platz 1 in der Kranken- und Schadenversicherung

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe hat bei der jährlichen Befragung
"Makler-Champions" von ServiceValue in Zusammenarbeit mit dem
Versicherungsmagazin auf ganzer Linie überzeugt. 1.458 Versicherungsmakler
hatten abgestimmt, welche Versicherer die besten Serviceleistungen bieten.
In den Sparten Kranken- und Schadenversicherungen erreichte die NÜRNBERGER
wie im Vorjahr den höchsten Servicewert. Zusammen mit ihrer
Top-Ten-Platzierung im Bereich Lebensversicherungen konnte sie sich als
einziger Versicherer in drei Sparten unter den besten Zehn behaupten. Damit
ist der Qualitätsversicherer nicht nur "Allsparten-Gewinner", sondern wird
in der Krankenversicherung auch als "Innovationsführer" angesehen.

Zufriedenheit der Makler ermittelt

Die Auszeichnung "Makler-Champions" basiert auf einer Umfrage, wie zufrieden
freie Vermittler mit den Versicherern sind. So wurde unter anderem
ermittelt, ob sich der Service und die Unterstützung der
Versicherungsunternehmen positiv auf den Vertriebserfolg der Makler
auswirken oder ob die zentralen Service- und Technikleistungen des
Versicherers mit den Strukturen und Prozessen der befragten Vermittler
kompatibel sind.

Individuelle Vermittlerbegleitung

"Die Auszeichnung zum ,Makler-Champion 2013' ist eine Bestätigung dafür,
dass die NÜRNBERGER mit ihrer individuellen Vermittlerbegleitung und
hervorragenden Produktlösungen auf dem richtigen Weg ist", erklärt Dr.
Hans-Joachim Rauscher, Vorstandsmitglied Vertrieb der NÜRNBERGER
Versicherungsgruppe. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir nicht nur für
unsere Ausschließlichkeitsagenten ein attraktiver Partner sind, sondern dass
auch freie Vermittler sehr gerne mit uns zusammenarbeiten." ...

http://www.nuernberger.de/ueber_uns/presse/2013/2013_03_15_01/index.html

Die häufigsten Anlässe, weshalb Makler die Betreuung der Finanz- und
Versicherungsunternehmen in Anspruch nehmen, sind die Unterstützung bei der
Angebotserstellung (45 Prozent, siehe zweite Grafik), Probleme bei der
Schadenregulierung oder Kostenerstattung (36 Prozent) sowie Fragen zu neuen
Versicherungsprodukten (35 Prozent).

Die beste persönliche Betreuung bieten demnach die Versicherer Nürnberger,
VHV und Volkswohlbund (in alphabetischer Reihenfolge). Diese überzeugten vor
allem in den Bereichen fachliche Kompetenz, Flexibilität und
Lösungsorientierung sowie Erreichbarkeit, teilen die Marktforscher mit. (lk)

http://www.cash-online.de/versicherungen/2014/maklerbetreuung/165427

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 13:51:40

wir sind ebenso gekündigt

und die BP ist flöten - kann uns einfach so die zukünftige Dynamik-AP
gestrichen werden?

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 16:13:13

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

die Nürnberger stellt sich in ihrem Portal bzw. Extranet für Makler absolut
modern dar.

http://www.nuernberger.de/ueber_uns/vertriebspartner/extranet_fuer_vertriebspartner/

Wenn die Nürnberger sich solche Mühe gibt, um Makler für den Vertrieb ihrer
Produkte zu gewinnen, gar noch Ratings vielleicht extra bezahlt (?), dann
muss sie sich doch etwas dafür versprechen. Würde sie das, was sie den
Maklern in Aussicht stellt, nachher nicht halten können, dann wären doch die
ganzen Mühen und Ausgaben für die Katz.

Man kann doch einen Maklervertrieb nicht sozusagen auf Bauernfängerei bei
den Maklern aufbauen - das wäre doch nicht nachhaltig. Wenn ich die
Nürnberger wäre, würde ich so etwas erst gar nicht versuchen - da ist doch
der Schaden nachher größer, als wenn man sich gar nicht erst geäußert hätte.

Also spricht doch einiges dafür, dass die Nürnberger den allergrößten Teil
der Makler nicht enttäuscht, sondern die geweckten Erwartungen auch
professionell einhält. Alles andere kann sich ein solcher Versicherer nicht
leisten - was sollen denn da noch an Maklern übrig bleiben, die es sich
sozusagen gefallen lassen, wenn hinter der Werbung real nichts
dahinterstehen würde?

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 16:50:26

Hallo werter Kollege [Name ausgeblendet],

zunächst ganz ich es nur gut [Name ausgeblendet]en, das Sie dies öffentlich gemachen haben
und Ihre Antwort an den Betreuer mehr als passend ist ! Ich kann nur sagen
,das die Entwicklung der Zusammenarbeit mit der Nürnberger in den letzten 24
Monaten eher rückläufig gewesen ist ,aus den von ihnen an den Betreuer
genannten Gründen ! ..auch wenn wieder von anderer Seite jemand gerade
behauptet , man solle dies doch stillschweigend hinnehmen ?

Getoppt noch von Aktionen SHU / Gewerbe Verträge auf neuste Bedingungen
umzustellen ( Angebote mit Code versehen ,die eine "Haltbarkeit" von vier
Wochen hatten und danach man nicht einmal mehr in die eignen Angebote kam..)
,nicht ein Kunde diese Umstellung wahrgenommen hat ! Es war immer mit
wesentlichen höheren Prämien verbunden !
..zum Teil auch mit verbesserten Versicherungsschutz ...

Wie so einige Versicherer vorher ( Zurich , Mecklenburgische,
Württembergische ) stellte man per Zeiten die Zusammenarbeit ein und dann
sie wieder per Zeiten aufzunehmen? Fest steht ,das die Nürnberger im Moment
weniger kriegsentscheidend ist..

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

26.02.2015 21:26:59

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

ja, ich frage mich auch, bei welchem Maklerbild man sich bei der Nürnberger
Erfolg verspricht, und diesen evtl. auch hat. Ist das Ziel sozusagen, Makler
durch bestimmten Service an sich zu binden. quasi fast wie
(Mehrfach-)Agenten? Das könnte doch durchaus funktionieren? Wenn Nürnberger
hier solchen "Maklern" etwas bietet, und die "Bindungspolitik" im Sinne
einer "Maklervertriebssteuerung" auf diese Weise Erfolg hat, dann macht es
Sinn, sich genau darauf zu konzentrieren, weil man das als Nürnberger gut
kann. Dann macht es auch Sinn, sich von Maklern zu trennen, die man nicht
auf diese Weise enger anbinden kann, und sich - auch wegen der Kosten - auf
die "bindungswilligen" zu konzentrieren.

Ich meine, wenn es diese nicht auch in größerem Umfang gäbe, sondern alle so
wären wie Sie, dann würde doch das entsprechende Serviceangebot der
Nürnberger mit Dank abgelehnt, weil wirtschaftlich für den Makler unsinnig.

Ich würde aber dann davon ausgehen, dass es Nürnberger wohl kaum um
diejenigen Makler leidtut, die sich nicht entsprechend den Vorstellungen und
Vertriebssteuerungszielen der Nürnberger verhalten. Womöglich feiert man es
dort als Erfolg, wenn sich Makler, die sich nicht eng anbinden lassen, gar
nicht mehr blicken lassen? Es sind ggf. nicht die "richtigen", die man haben
will? Und die Maklerbetreuer lässt man es als Versicherer auch spüren, wenn
sie zu viele von der "unerwünschten Maklersorte" haben?

Es muss also vielleicht auch nicht daran liegen, dass ein Versicherer eine
falsche Vorstellung davon hat, was ein Makler sein soll. Er weis es u.U.
schon, aber er will trotzdem etwas anderes. Die Frage ist allerdings, ob
Nürnberger das auch ausreichend deutlich kommuniziert hatte?

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

27.02.2015 10:53:12

Sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet], sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet], werte Liste,

selbstverständlich haben auch wir eine neue "Provision"- und
Bewertungstabelle der Nürnberger bekommen. Bis jetzt wurde unsere
Courtagezusage nicht gekündigt, obwohl das Neugeschäft mehr als spärlich
war, bzw. ist.

Die Courtagekürzungen nehmen, unseres Wissens, alle Gesellschaften vor.
Entweder sie haben es schon getan oder sie kommen noch. Im LV-Geschäft habe
ich nichts dagegen. Wir beraten unsere Kunden schon seit Jahren auf
Honorarbasis, d.h. wenn Versicherungsbedarf besteht, dann vermitteln wir
ausschließlich Netto-Policen.

Eine "Stange" möchte ich jedoch für die Nürnberger brechen. Eigentlich nicht
für die Nürnberger, sondern für meinen Ansprechpartner bei der Nürnberger.
Diesen kenne ich schon seit über 25 Jahren, da war er noch nicht mal bei der
NB. Da die Versicherer mitlesen, werde ich ausnahmsweise einen Namen nennen:

Wolfgang Seutter von Loetzen!

Er ist ein absoluter Fachmann für das Sachgeschäft. Er kann tatsächlich noch
Industrie tarifieren und ist im Austausch mit Versicherungsmaklern ein
echter Gewinn. Zwischen uns hatte sich ein absolutes Vertrauensverhältnis
entwickelt. Wir bekamen schon mal auf Zuruf eine Deckung. Er wusste, wir
legen ihn keine "faulen Eier" in den Korb und wir bekamen (nachträglich) ein
faires Angebot.

Leider ist o.g. Aussage mit dem Terminus "Vergangenheit" belegt. Unsere
Anfragen bzgl. Gebäudeversicherung scheiterten immer am Beitrag. Die "alten
Hasen" unter uns wissen warum. Das Folgegeschäft blieb demnach aus, bzw.
tröpfelte so vor sich hin. Eigentlich Schade.

So ganz möchten wir auf die NB nicht verzichten. Ihr Tarif für das Bauhaupt-
und Nebengewerbe ist so schlecht nicht. Leider ist dieses Konzept, auf den
ersten Blick in die Software, nicht zu rechnen (bei diesen Prämien verlässt
mich der Mut nachzufragen). Aber das kennen wir ja. Bei gutem
Schadensverlauf gibt es schon mal 50 - 60% Nachlass. Für uns ein Ärgernis,
warum sollen wir erst rechnen, wenn die Prämie jenseits von Gut und Böse
ist? Denkt mal darüber nach - liebe Versicherer, da gibt es sicherlich
Lösungen.

Warum geben wir uns Mühe, diesen Beitrag zu verfassen? Für uns war in der
Vergangenheit nicht die Gesellschaft wichtig, sondern immer unser
Ansprechpartner, bzw. der Underwriter.

Gerne kommen wir zum Thema zurück.

Courtagekündigungen oder Kürzungen gab es schon immer und wird es auch immer
geben. Wir kündigen ja auch "sehr fleißig" Verträge. Wenn es sein muss auch
bestehende Kundenverbindungen (manchmal ist das Überlebenswichtig). Als
Versicherungsmakler suchen wir sehr sorgfältig unsere Kunden und die
Risikoträger aus. Das gleiche Recht sprechen wir auch den
Versicherungsgesellschaften zu. Das ist nun mal so üblich - in unserer Welt.

Unser Berufsbild hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert, nicht
immer zum Guten. Die gesetzlichen Vorgaben machen unsere Arbeit nicht
leichter. Wir sollten jedoch bedenken, dass dies auch bei den Gesellschaften
so ist. Wir müssen uns nur dementsprechend anpassen, bzw. verändern. Wir
sind Unternehmer, ergo müssen wir auch was unternehmen. Damit meine ich
nicht das laute Lamentieren und den Gesellschaften den "schwarzen Peter"
zuschieben. Wir müssen unser "Geschäftsmodell " den neuen Bedingungen
anpassen - und damit meine ich ausschließlich wir!

Wir können uns weder die politische Klasse aussuchen, noch die Gesetze
ändern (jetzt bitte nicht den Ruf nach Lobbyarbeit). Damit müssen wir leben.
Aber wir können uns verändern/anpassen und das in einer Geschwindigkeit von
denen die Versicherungsgesellschaften nur träumen können.

Fazit:
"Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen"
Nix für ungut, heute ist ja Freitag

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

27.02.2015 11:46:54

Guten Tag Herr [Name ausgeblendet],

in vielen Punkten stimme ich Ihnen zu. Einen Widerspruch möchte ich dennoch
anmerken.

Eine Courtagezusage (bei der NbG ja eher Agenturvertrag) angepasst an das
LVRG zu bekommen ist per se zu erwarten gewesen. Die Frage ist aber, wie gehe ich mit
meinen Vertragspartnern um. So wie - positiv - der VolkswohlBund (nachvollziehbar und
im Rahmen der Möglichkeiten transparent und damit fair) - oder wie eine Ideal, die nach
Umsatz den %Satz erhöht (GdV-Kodex konform, da ja vermeintlich für alle gleich *Lach*).

Oder so wie eine Nürnberger, die eine Zusatzvergütung NUR und lediglich bei Zunahme
zum Vorjahr ohne Rechtsanspruch GdV-Kodex-konform ??? anbietet.

Also ich für meinen Teil sehe dies als wenig maklerfreundlich an. Auch die Tatsache, dass für unterschiedliche
Segmente noch einmal differenziert wird (abgesenkt bei bAV und Riester) die BP sogar reduziert
wird - all diese Faktoren zeigen doch nur, dass hier ein Vorstand mal wieder vergessen hat, was
Wetbbewerb, Makler fairer Umgang miteinander eigentlich bedeuten - und am Ende hat er wohl
dabei vergessen, dass die Luft zwischen den Ohren, üblicherweise auch anderes genutzt wird.

Natürlich bleibt einem die Option über Pools - dies wohl der Hintergedanke bei der Aktion.
Man macht sich damit halt von wenigen abhängig - ist ja auch eine Geschäfts-Idee.

Schade, es war mal (allerdings vor [Name ausgeblendet] Zeit) ein gutes Unternehmen mit durchaus guten
Produkten. Heute - sry - braucht kein Makler eine Nürnberger mehr - Auch nicht im Sachbereich.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

27.02.2015 11:49:46

Sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet],

dem ist nichts hinzuzufügen.

Mit besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de