Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Ziehe meine Frage zu Klinikrente Versorgungswerk zurück

02.05.2016 10:55:51

Guten Tag Miteinander,

Ziehe meine Frage zurück, weil ich auf den Prospekt der Klinikrente reingefallen bin.

Es gibt keine direkte Förderung vom Staat, sondern eine behauptete Steuerersparnis und einer Sozialabgabenersparnis, die bei etwa 50 € liegt.

Alles andere hätte mich auch gewundert.
Sorry
sturm

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


02.05.2016 11:40:58

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

man kann aber doch sicher bei der Entgeltumwandlung von "staatlicher
Förderung" sprechen, auch wenn es nur Steuerersparnis und
Sozialabgabenersparnis ist. Staatliche Förderung hört sich doch besser an.

Staatliche Förderung durch Zulagen gibt es bei Riester. Doch auch der
lediglich Sonderausgabenabzug, also die teilweise steuerliche Geltendmachung
der Beiträge, für die Basisrente wird regelmäßig als staatliche Förderung
verkauft. Dazu gibt es Prospekte, und ich meine auch viele Vermittler sagen
dies so.

Ich meine, wenn Kunden merken, das es sich im strengen Sinn bei der
Basisrente gar nicht um eine "direkte Förderung vom Staat", sondern nur um
eine "behauptete Steuerersparnis" handelt, werden diese doch wohl auch nicht
meinen dürfen, dass sie "reingefallen" sind.

Auch die Abzugsfähigkeit von Spenden für gemeinnützige Zwecke oder an
Parteien stellen doch eine staatliche Förderung dieser gegenüber anderen
Zweckbestimmungen dar. Der Staat bildet sich ein Urteil, welche Zwecke er
fördern will, und fördert dies dann, indem er bei diesen - und anderen
nicht - eine Steuerabzugsfähigkeit zulässt.

Ich meine, der Prospekt der Klinikrente ist nicht zu beanstanden, wenn er
von staatlicher Förderung spricht.

Gibt es denn Bedenken, eine reine Steuerersparnis werblich gegenüber Kunden
attraktiver als "staatliche Förderung" zu bezeichnen?

Natürlich sollte es im Beratungsprotokoll oder Produktinformationsblatt
schon stehen, wie diese staatliche Förderung genauer funktioniert.

Schöne Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de