Forum

Zusatz-KV mit Hallux valgus möglich?

11.01.2010 00:23:58

Liebe Kollegen,

meine Kundin (GKV-Versichert) hat die Hallux valgus (Schiefzehe) an beiden
Füssen seit Geburt. Beide Füße müssen in den nächsten Jahren operiert
werden, da es Probleme bereitet. Geplant ist die OP im Herbst 2010 mit
stationärem Krankenhausaufenthalt. Sie ist seit mehreren Jahren deswegen in
orthopädischer Behandlung und trägt deshalb auch Einlagen.

Außerdem hat Sie Heuschnupfen, der aber dank (SELBSTBEZAHLTER)
Eigenblutbehandlung und Akupunktur soweit im Griff ist.

Sie sucht nun eine Krankenzusatzversicherung, die auch diese Krankheiten
ggf. mit SB einschließt. Es sollte bei der Zusatzkrankenversicherung auch
die Erstattung der Kosten für alternative Heilmethoden eingeschlossen sein.

Bei welchem Unternehmen ist eine Voranfrage vielleicht empfehlenswert? Danke
schon jetzt.

PS.: Es ist mir schon klar, daß es mehrheitlich zu einer Ablehnung kommen
wird (wenn ich VN wäre, würde ich es auch ablehnen), aber soll ich die
Kundin ohne Versuch nach Hause schicken? Dann kommt "Herr [Name ausgeblendet]" und kann
es (überteuert) plötzlich...

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de