Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

bAV: Arbeitnehmer-"Eigenbeteiligung"

27.11.2008 13:04:39

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bAV ist nicht mein Steckenpferd, dennoch wird man ja manchmal stutzig
bei dem, was man vor die Nase bekommt:

Ein e.V. bietet seinen Mitarbeitern Arbeitgeber-finanzierte
Direktversicherungen an: 6% vom Brutto. Tarifrecht ist TVöD W.

Nun reduziert hier und da mal ein Mitarbeiter dauerhaft seine Stunden;
interessanterweise bleibt (nach Absprache mit den Arbeitnehmern) der
DV-Beitrag in gleicher Höhe bestehen, die Differenz wird den
Mitarbeitern vom Netto abgezogen.

Ist diese Möglichkeit im TVöD W so vorgesehen?
Müsste die von den Arbeitnehmern gezahlte Differenz nicht als
'Entgeldumwandlung' behandelt werden?

Besten Dank für 'sachdienliche' Hinweise!

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de