Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

hier: Unfallversicherungswerbung eines Pools

20.12.2016 21:19:42

Hallo werte Kollegen,

heute hat mich ein Pool auf die besonders tolle Unfallversicherung eines deutschen Industrieversicherers mit drei Buchstaben aufmerksam gemacht. Damit alle davon etwas haben hier keine Replik:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe....

ausgerechnet der ... möchte vom Makler das lukrative Unfallgeschäft. Ausgerechnet der Versicherer, der ohne Not sich mit folgenden "Highlights" hervorgetan hat:

- Toterklärung sämtlicher Garantien in der LV, damit versehntliche automatische Toterklärung der BAV
(Vorstandsvositzender H...s)

- Superdumpingtarife in der Kfz Versicherung für Neureiche Mercedeskunden, wo sonst bekommt man
Haftpflicht und VK für einen 600 SL für 250,-- jährlich, da hat der Makler keine Chance (selbst bei Kunden
gesehen)

- offenbar völlige Unfähigkeit richtige Kfz Beitragrechnungen zu erstellen (Wirtschaftswoche vor ca 9
Monaten

- Einstellung der FlexPensionGarantie Fonds, insbesondere ohne den Makler in die Kommunikation
einzubeziehen

- öffentliches Zitat eines EDV Stabsmitarbeiters: " Für den Abschluss einer Hausratversicherung braucht
heutzutage keiner einen Makler mehr", klar dieser "Einstein" muss ja seine Position rechtfertigen

- dass der ... bei Betreiben eines eigenen Kfz Vergleichsportals ähnliche Verluste wie die mitbeteiligte
HUK hinnehmen musste spricht für die Kompetenz dieser hauseigenen Onlinefreakshow

Das alles wurde nur noch getoppt durch das unvergessene konsequente in Deckung bleiben während der Finanzkrise, wir als Makler konnten uns Ausreden für die Kunden einfallen lassen, Schützenhilfe von Versicherer: Fehlanzeige.

Sie dürfen mir glauben, eher vertrocknet mir die Hand, als dass ich dem .... auch nur einen Euro Unfallprämie vermitteln werde....habe fertig!

Aber sonst ist mit Euch alles ok und wir vermitteln alles andere gerne weiter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beste Weihnachtsgrüße,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


21.12.2016 05:47:13

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

meinen Sie den Versicherer (grün), der in seinen Fondspolicen allein
schon ca. 20% Verwaltungskosten einkalkuliert. Schreiben der Mathematik
liegt vor. ;o)
Niemals wird dort eine Vermittlung mehr geschehen und die Umdeckung ist
für 2017 vorgesehen.
Diese wirklich dumme Argumentation wie toll doch das ein oder andere
Fondskonzept läuft. Die glauben wirklich, dass wir dumm sind.
Sowas verdient eine konsequente NICHTBEACHTUNG.

Freundliche Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

21.12.2016 19:22:59

Sehr geehrter Herr [Name ausgeblendet],

vergessen haben Sie bei Ihrer "Highlight-Liste" noch eine ganze Reihe
anderer Vertriebs-Knaller wie die Unerreichbarkeit am Telefon, das
Nichtbeantworten von Mails (oder ggf. nach Wochen), die Hybris, nicht einmal
Antragseingangsbestätigungen zu verschicken, das daraus resultierende
fehlende Wissen über Bearbeitung dieser Anträge usw.usw.. Dafür muß man
regelmäßig ertragen, wie in Anzeigen dreist das Knowhow und der
Top-Makler-Service gepriesen werden wie die berühmten warmen Semmeln, die
Marketingstrategen solcher Häuser schämen sich scheinbar für nichts.

Es tut deshalb Not, diesen Maklerpools, die ja, zumindest nach eigenem
Bekunden, auch unsere Interessen vertreten, unmißverständlich klar zu
machen, was wir von den neuen Versprechnungen halten und auch, was wir von
der ungefilterten Weitergabe der zuweilen einfältig wirkenden Werbeslogans
solcher Versicherungshäuser halten.

Genau das habe ich getan und einen Anruf der Vertriebsleitung vom Maklerpool
XY erhalten, in dem dieser mächtig Asche über sein Haupt schüttete,
einräumte, dass er die Mißstände kenne, aber eine (erneute) Zusage habe,
dass sich jetzt alles ändere. Naja, diese Zusage hatte ich schon ein halbes
dutzend Mal. Fazit: Nicht nur manche Versicherer halten uns für dumm,
sondern auch zunehmend die großen Maklerpools. Die Qualität der Produkte
rückt zunehmend in den Hintergrund, der Umsatz ist natürlich das Maß aller
Dinge. Wenn man aber ehrlich ist, dann ist das nunmal das Prinzip unsereres
Wirtschaftssystemes und wir alle müssen in diesem unseren Weg finden und der
sieht eben naturgemäß nicht bei uns allen gleich aus, zumal es in unserer
Branche eine ganze Reihe Leute gibt, auf die die o.g. Einschätzung der
Versicherer und Pools wohl zutreffen dürfte und für die zum Ausgleich die
einzige Religion eben auch der Umsatz sein dürfte.

Mit den besten Wünschen für ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes
und erfolgreiches Neues Jahr für Sie alle hier auf der Liste und Ihre
Familien.

Lucius C.

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de