Forum

starkes Übergewicht in der KV

05.05.2008 12:50:17

Liebe Kollegen,

eine fast rhetorische Frage:

Sehe ich es richtig,

das es keinen Sinn macht,

eine Dame mit BMI über 40 , Jahrgang 1970,

aus der GKV als Selbständige mit Höchstbeitrag in die PKV zu bringen?

Ich würde dies stets so sehen,

da

1.) Die meisten VRs ablehnen werden

2.) Sollte doch einer annehmen ein großer RZ fällig werden dürfte

3.) Ich trotz Beteuerung der Kundin nicht glauben kann, das man bei
diesen Werten ansonsten „top gesund“ ist / sein kann.

Nun besteht die an sich gute Gewerbekundin aber auf eine Ausschreibung von
uns bzw. Anfrage durch verschiedene wirtschaftliche Aspekte.

Sehe ich es richtig das selbst die „Kontrahierungs“ Tarife hier keine Lösung
darstellen?

Vielen Dank für Ihre Einschätzungen.

Mit freundlichem Gruß,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de