Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

unglaubliches Verhalten der AXA

10.10.2012 12:00:42

Liebe Kollegen,

im Laufe der Jahre erlebt ja man ja einiges, aber folgendes habe ich auch
noch nicht erlebt.

Vielleicht hat der Eine oder Andere Kollege [Name ausgeblendet]mich oder ähnliche
Erfahrungen gemacht?

Zu dem Fall:

Da erhielt ich am 26. Sept. ein lapidares Fax (ohne persönliche Anrede, ohne
Unterschrift)

der Axa, mit dem Hinweis das „nachfolgende Verträge“ gekündigt würden und
ein Schreiben

bereits an die Kunden raus sei. Betroffen waren ca. 2/3 meines dortigen
Bestandes.

Tatsächlich erhielten diese Kunden ein Kündigungsschreiben ohne jegliche
Begründung, sodass

an den folgenden Tagen das Telefon nicht mehr stillstand. Mein
Maklerbetreuer antwortete auf

meine Anrufe zunächst nicht. Erst als ich ihn und die Axa schriftlich
aufforderte Stellung zu nehmen,

erhielt ich einen Anruf; „die Abteilungsleitung prüfe derzeit alles und man
werde sich kurzfristig

bei mir melden“.

Jetzt wird es spannend:

Zwei Kunden baten bei der Axa selber um Stellungsnahme, einer erhielt
schriftlich die Auskunft, dass

man mit dem Versicherungsmakler „in der Sparte Sach/Haftpfl. die
Zusammenarbeit im Interesse

der Kundengemeinschaft beendet habe“. Der andere Kunde wurde von der Axa
zurückgerufen

und ihm wurde erklärt, dass man mit mir nicht mehr zusammenarbeite, man ihm
aber gerne

eine ortsnahe Agentur (!) benennen würde, damit er sich dort weiter
versichern könne. Sämtliche

Verträge betreffen ausschließlich den Bestand der ehemaligen DBV-Winterthur.

Vielleicht war ein Großschaden (rd. 400.000) in der Sparte Unfall der
ausschlaggebende Punkt,

dass „meine Renta“ dort nicht mehr stimmte. Wie dem auch sei, bis heute sind
10 Werktage vergangen

und von der Axa habe ich weder eine Stellungsnahme noch eine Kündigung
erhalten.

Dass ich derzeit sämtliche Verträge umdecke und dadurch zusätzliches
Geschäft generiere versteht

sich von selbst. Trotzdem möchte ich mir dieses unfaire Verhalten nicht
bieten lassen, da die Aussagen der

Axa, einen mir gegenüber, geschäftsschädigenden Charakter enthalten und ich
ein solches Verhalten

ohne jegliche, persönliche Korrespondenz oder Vorwarnung, einfach nur als
Unverschämtheit empfinde.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de