Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.01.2008
Werbung

Änderungen bei der gesetzlichen Sozialversicherung

Wie jedes Mal zu Jahresbeginn so gibt es auch diesmal Änderungen bei der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. In der Hauptsache ändern sich die Beitragsbemessungsgrenzen sowie die Versicherungspflichtgrenze bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Einzelheiten im Überblick:

Sozialabgaben: Das ändert sich 2008

 

2007

2008

Beitragsbemessungsgrenze Gesetzliche
Pflege- und Krankenversicherung

 

 

p.a.

€  42.750,00

€  43.200,00

p.m.

€    3.562,50

€    3.600,0

Versicherungspflichtgrenze Gesetzliche
Pflege- und Krankenversicherung

 

 

p.a.

€  47.700,00

€  48.150,00

p.m.

€    3.975,00

€    4.012,50

Beitragsbemessungsgrenze gesetzliche
Renten- und Arbeitslosenversicherung

West

West

p.a.

€  63.000,00

€  63.600,00

p.m.

€    5.250,00

€    5.300,00

 

Ost

Ost

p.a.

€  54.600,00

€  54.000,00

p.m.

€    4.550,00

€    4.500,00

Beitragsbemessungsgrenze
Knappschaftliche Rente

West

West

p.a.

€  77.400,00

€  78.600,00

p.m.

   €    6.450,00

€    6.550,00

 

Ost

Ost

p.a.

€  66.600,00

€  66.600,00

p.m.

€    5.550,00

€    5.550,00

 

Wichtige Werte der gesetzlichen Rentenversicherung 2008

Beitragssatz

alte Länder
monatl.

neue Länder
monatl.

Beitragssatz (Prozentsatz des Bruttoverdiensts,
nach dem die Beiträge berechnet werden) allgemeine RV

19,9 Prozent

19,9 Prozent

Beitragssatz (Prozentsatz des Bruttoverdiensts,
nach dem die Beiträge berechnet werden)
knapp schaftliche RV

26,4 Prozent

26,4 Prozent

Mindestbeitrag für freiwillig Versicherte

76,60 Euro

79,60 Euro

Höchstbeitrag für Pflichtversicherte

1.054,70 Euro

895,50 Euro

Regelbeitrag für Selbstständige und Handwerker

494,52 Euro

417,90 Euro

Verdienstgrenze für geringfügige Beschäftigung

400 Euro

400 Euro

Hinzuverdienstgrenze bei Altersvollrente
vor Vollendung des 65. Lebensjahres und
bei voller Erwerbsminderungsrente

355 Euro 

355 Euro 

Kindererziehungsleistung je Kind 

26,27 Euro

23,09 Euro

 



Frau Antje Schweitzer
Pressesprecherin
Tel.: 0221-2015-153/-229
Fax: 0221-2015-138

OVB Vermögensberatung AG
Heumarkt 1
50667 Köln
www.ovb.de

Über die OVB Holding AG

Die OVB Holding AG mit Sitz in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Versicherungsschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit 2,5 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB Holding AG ist aktuell in insge-samt 14 Ländern aktiv und beschäftigt über 9.600 Mitarbeiter. In 2006 erwirtschaf-tete das Unternehmen, das seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert ist, Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 213,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 24,1 Mio. Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de