Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.08.2008
Werbung

Ärzte müssen für mehr Honorar auch mehr für die Patienten leisten

Zur Einigung über eine Honorarerhöhung für Ärzte erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

Die höheren Arzthonorare werden durchsteigende Krankenkassenbeiträge finanziert. Die Zeche zahlen wieder einmal die gesetzlich Krankenversicherten.

Der SoVD fordert, dass die Ärzte für die Honorarerhöhung auch eine Gegenleistung erbringen. Wer mehr Honorar erhält, muss auch mehr für die Patienten leisten.

Der SoVD erwartet, dass Kassenpatienten jetzt wieder schneller einen Arzttermin erhalten. Mehrere Studien haben belegt, dass Kassenpatienten meist länger auf einen Arzttermin warten müssen als Privatpatienten. Die Ärzteschaft hat die zum Teil wochenlangen Wartezeiten für Kassenpatienten mit der - aus ihrer Sicht - zu geringen Bezahlung begründet. Das lange Warten der Kassenpatienten auf einen Arzttermin muss endlich ein Ende haben. 



Frau Dorothee Winden
Pressestelle
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Sozialverband Deutschland e.V.
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
www.sovd.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de