Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.02.2006
Werbung

10. Bestandsjahr der UNIQA Tochter FinanceLife wurde zum Rekordjahr

Die zur UNIQA Gruppe zählende FinanceLife Lebensversicherung AG feierte 2005 ihr 10jähriges Jubiläum und zugleich ein Rekordjahr in der jungen Unternehmensgeschichte: die Marktführerschaft unter den Anbietern von Fonds- und Indexgebundenen Lebensversicherungen wurde nicht nur gehalten, sondern deutlich ausgebaut. Mit 31.12.2005 verwaltet die 100%ige UNIQA Tochter über 342.733 aktive Verträge mit einer Beitragssumme von über 6,4 Mrd. Euro.

Marktführer unter Spezialanbietern
Mit 31.12.2005 verwaltet FinanceLife, die ihre Produkte direkt und über die Vertriebsschienen von UNIQA sowie der Raiffeisen Versicherung anbietet, über 342.000 aktive Verträge (+ 73% gegenüber 2004) mit einer Beitragssumme von über 6,4 Mrd. Euro. Der Anteil der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge lag per 31.12.2005 bei über 226.975 aktiven Verträgen (+ 133,6% gegenüber 2004). FinanceLife Vorstand Werner Holzhauser über das erfolgreiche Jahr 2005: „Mit unserer Innovationskraft, gepaart mit den Synergien des Konzerns ist es uns gelungen, in jedem Geschäftsbereich nicht nur die klare Nummer 1 am Markt zu bleiben, sondern diese Position noch weiter auszubauen.“

„Beachtenswert ist vor allem, dass sich das verwaltete Volumen in den letzten Jahren mehr als vervierfacht hat. Ende 2002 waren es noch 71.000 Verträge, jetzt sind es über 340.000“ freut sich UNIQA Generaldirektor Dr. Konstantin Klien und weiter: „Mit diesem Geschäftserfolg wird die Integration in die UNIQA Gruppe positiv belegt und bestätigt.“

Besonderer Erfolg: staatlich geförderte Zukunftsvorsorge
In den Jahren 2003 und 2004 wurden 97.000 Stück des neuen Vorsorgeproduktes abgeschlossen. Der Trend zur privaten Vorsorge hat sich jetzt noch deutlich verstärkt. Bereits im ersten Halbjahr 2005 konnte die FinanceLife eine Steigerung von über 100% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Das vierte Quartal war besonders erfolgreich: in Summe wurden alleine im Dezember 88.000 Verträge mit einem Volumen von über €1,27 Mrd. €€Euro abgeschlossen. „Somit konnten im Jahr 2005 alleine in der Zukunftsvorsorge über 129.000 Neukunden gewonnen werden“, resümiert Werner Holzhauser.

Aber nicht nur die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge alleine war tonangebend: Auch im Bereich von kapitalgarantierten Einmalerlagsprodukten zählt die UNIQA Tochter zu den Innovationsträgern: alleine 2005 wurde ein Volumen von über 95 Mio. Euro € in diesem Bereich platziert, das bedeutet eine Verdoppelung des Vorjahreserfolgs.

Die FinanceLife verwaltet nun in Summe über 115.000 Verträge in der klassischen Fondsgebundenen Versicherung und über 226.000 Verträge in der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge.

Die Geschichte
FinanceLife wurde bereits im Jahr 1995 als Joint Venture des UNIQA Vorgängers Bundesländer und der deutschen MLP als Spezialgesellschaft für Fondsgebundene Lebensversicherungen gegründet. Im Jahr 2002 wurde das Unternehmen zu 100% von UNIQA übernommen und die Eingliederung in die UNIQA Gruppe voran getrieben. Seit dem Jahr 2003 ist FinanceLife unter diesem Namen als eigenständiges Unternehmen am österreichischen Markt tätig.

Innerhalb des UNIQA Konzerns agiert die FinanceLife in Österreich und im Ausland als Kompetenzzentrum für die Bereiche Fondsgebundene Lebensversicherung, staatlich geförderte Zukunftsvorsorge und Garantieprodukte in der indexgebundenen Lebensversicherung. Sie entwickelt und serviciert die entsprechenden Produkte für alle Unternehmen der Gruppe und für alle Vertriebswege. UNIQA Generaldirektor Dr. Klien: „Mit den Veranlagungs- und Vorsorgeprodukten der FinanceLife runden wir die UNIQA Produktpalette im Rahmen der Vorsorgepyramide des Konzerns perfekt ab.“

Das Know-how der Spezialisten nutzt der UNIQA Konzern im In- und Ausland. Einerseits ist die FinanceLife im Rahmen von Cross-boarder-Geschäft in Deutschland und am slowenischen Markt tätig. Andererseits unterstützt sie als Kompetenzzentrum die Auslandsgesellschaften wie z.B. in Liechtenstein, in der Tschechischen Republik und der Slowakei bei der Umsetzung von unit-linked Produkten maßgeblich.



Presseservice
Herr
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
Fax: (+43 1) 211 75-3619
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Austria
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de