Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.10.2006
Werbung

20 Softwarelösungen für die Beratungsdokumentation

(Berlin, 19.10.2006) Über die Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie wird viel diskutiert - auch über den Mehraufwand im Maklerbüro. Grund genug, sich heute schon zu erkundigen, welche Softwarelösungen diesen Aufwand erleichtern können. Der Arbeitskreis �EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation� gibt rund 20 Softwareherstellern im Rahmen einer DKM-Sonderveranstaltung die Möglichkeit, ihre Softwarelösungen für die Beratungsdokumentation vorzustellen.

Für die Versicherungsmakler wird es langsam ernst. Die Umsetzung der Vermittlerrichtlinie in nationales Recht ist für das zweite Quartal des kommenden Jahres geplant. Fakt ist, dass das Inkrafttreten der Richtlinie für den Versicherungsmakler mit Mehraufwand verbunden sein wird. Wichtig ist deshalb, sich heute schon zu erkundigen, welche Hilfsmittel diesen zusätzlichen Aufwand erleichtern können.


Auf der Hand liegt die Nutzung von Softwarelösungen zur Erstellung des Beratungsprotokolls, das die Versicherungsvermittlerrichtlinie zwingend vor jedem Vertragsabschluss vorsieht.
Namhafte Softwarehersteller und auch Versicherungsunternehmen haben sich bereits Gedanken gemacht und erste, unterschiedliche Lösungsansätze in ihre Softwareprodukte integriert. Rund 20 davon präsentieren ihre Produkte in jeweils einer halben Stunde auf der DKM am 25. und 26. Oktober 2006 in Dortmund.

Diese Sonderveranstaltung ist die letzte Station der am 6. September 2006 gestarteten, deutschlandweiten Veranstaltungsreihe des �Arbeitskreises EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation" - und zugleich die umfangreichste. Aufgrund der zahlreichen Beteiligung und positiven Resonanz der Septembertermine meldeten sich zahlreiche weitere Hersteller für diese DKM-Sonderveranstaltung an, so dass beide Messetage weitgehend ausgefüllt sind.

Nähere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite des �Arbeitskreises EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation" (http://www.vermittlerprotokoll.de, Menüpunkt Veranstaltungen).



Projektkoordinator
Herr Friedel Rohde
E-Mail: Friedel.Rohde@deutsche-versicherungsboerse.de

Arbeitskreis EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation
EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation
Bundesallee 81
12161 Berlin
Deutschland
www.vermittlerprotokoll.de

Berufsverbände und Servicegesellschaften BVK, Charta, germanBroker.net AG, ivm, Verband der Fairsicherungsmakler und VVV haben sich im Arbeitskreis �EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation� zusammengeschlossen. Dieser verfolgt das Ziel, die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentationspflicht im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie für den Versicherungsmakler praktikabel umzusetzen. Er entwickelt praxisnahe und kosteneffiziente Lösungen für das Beratungsprotokoll. Auf dieser Grundlage erstellt der Arbeitskreis auch Risikoanalysevorlagen für den Makler als Hilfestellungen. Daran ist auch der Bundesverband der Verbraucherzentralen beteiligt. Eine weitere Herausforderung an den Arbeitskreis liegt nun in der Umsetzung der Arbeitsergebnisse an den Workflow des Versicherungsmaklers, denn die Dokumentation soll möglichst reibungslos an die Arbeitsabläufe im Maklerbüro angepasst werden. Dazu werden Gespräche mit Softwareunternehmen geführt.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de