Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.02.2007
Werbung

2006 - Erfolgreiches Jahr für die Volksfürsorge

2006 war für die Volksfürsorge ein sehr erfolgreiches Jahr. „Wir sind auf dem richtigen Weg, bewertete der Vorstandsvorsitzende der Volksfürsorge, Jörn Stapelfeld, die Geschäftsentwicklung des letzten Jahres. „Das Neugeschäft entsprach unseren Erwartungen, wir sind sehr zufrieden“. Die Volksfürsorge sei besser als der Markt gewachsen und habe in der Lebensversicherung Marktanteile hinzugewonnen.

Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG

Der gesamte eingelöste Neuzugang der Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG stieg in 2006 auf den guten Wert von 443,0 Mio. € (plus 24,9 %). Diese Steigerung liegt deutlich über dem Branchenwert von 21,0 %. 235,3 Mio. € entfallen dabei auf laufende Beiträge (plus 15,1 %) und 207,7 Mio. € (plus 38,2 %) auf Einmalbeiträge.

Zu dieser positiven Entwicklung hat vor allem die betriebliche Altersversorgung mit einem Anteil von rd. einem Drittel an den eingelösten Versicherungsscheinen beigetragen. Der laufende Jahresbeitrag stieg um 30,2 % auf knapp 50 Mio. €. 80.000 neue Riesterverträge (plus 48,5 %) mit 62,2 Mio. € eingelöstem Neuzugang (plus 129,4 %) runden das insgesamt sehr gute Geschäftsergebnis ab.

Die gebuchten Brutto-Beiträge in der Lebensversicherung erhöhten sich zufriedenstellend um 7,7 Mio. € auf 2,38 Mrd. €. Das sind 0,3 % mehr als im Vorjahr.

Überdurchschnittlich erfolgreich entwickelte sich in 2006 die Volksfürsorge-Tochtergesellschaft PENSOR Pensionsfonds AG mit 49,3 Mio. € Einmalbeiträgen (plus 647 %).

Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG

Der Brutto-Neuzugang der Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG stieg um 6,8 % auf 148,5 Mio. € Jahresversicherungsprämie (plus 6,8 %). Wesentlichen Anteil daran hatten Kraftfahrtversicherungen mit knapp 120 Mio. € (plus 11,6 %). Die gebuchten Brutto-Beiträge blieben mit 591 Mio. € in etwa auf Vorjahresniveau. In der Schaden-, Unfall- und Haftpflichtsparte stiegen die Beitragseinnahmen um 1,7 % auf 348 Mio. €.

„Neue Volksfürsorge“

Die Volksfürsorge hat zum Ausbau ihrer Wettbewerbsposition als einer der größten Privatversicherer in Deutschland in 2006 das Handlungsprogramm „Neue Volksfürsorge“ gestartet. Das Markenversprechen „Sorgenfreiheit, fair, verständlich, verlässlich“, soll von allen Mitarbeitern im Innen- und Außendienst gelebt werden.

In diesem Jahr erwartet Stapelfeld eine mindestens ähnlich gute Entwicklung wie im Geschäftsjahr 2006. „Mit unserer Multikanalstrategie (Stammorganisation, Makler- und Bankenvertrieb) sind wir gut aufgestellt. Durch die Übernahme der Makler-Servicegesellschaft AMPAS und des Makler-Services der AachenMünchener zum 1. Januar 2007 erreichen wir zusätzliche Wachstumsimpulse“.

Zum dritten Male: „AA/stabil“

Im dritten Jahr hintereinander hat die renommierte internationale Rating-Agentur Standard & Poor’s den Volksfürsorge-Gesellschaften für ihre Finanzkraft im Rahmen der AMB Generali Gruppe die Auszeichnung „AA/stabil“ verliehen.



Herr Wolfgang Otte
Tel.: (040) 2865 - 3239
Fax: (040) 2865 - 5771
E-Mail: wolfgang.otte@volksfuersorge.de

Volksfürsorge Deutsche LV AG
An der Alster 57-63
20099 Hamburg
http://www.volksfuersorge.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de