Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.11.2005
Werbung

3. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte/-innen (DVA) vom 3. bis 4. März 2006 in Frankfurt

Die 3. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte/-innen (DVA) findet vom 3. bis 4. März 2006 in Frankfurt im Dorinth Novotel Frankfurt statt.

Neben Fachvorträgen von Referenten wie Dr. Frank Walthes, Mitglied des Vorstandes der Frankfurter Versicherungs-AG, Ralf Beißer, Absolvent des DVA Studiums und Mitglied des Vorstandes der Neuen Rechtsschutz Versicherungs-AG sowie Fritz Maywald,  Autor des Buches „Phantasie und Management“, haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wieder die Gelegenheit, sich in acht verschiedenen Workshops über aktuelle Themen aus der Versicherungswirtschaft zu informieren. 

Damit uns die Kunden besser verstehen – Wie schreibt man verständliche Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) und Kundeninformationen?

(Martin Stadler, Dipl.-Jurist und Rechtsreferendar am Oberlandesgericht Celle, Absolvent Studienort München): Immer häufiger erklären Gerichte Versicherungsbedingungen allein aufgrund ihrer schweren Verständlichkeit für unwirksam. Die Versicherer müssen hierauf reagieren. Im Workshop werden Methoden zur Erhöhung der Verständlichkeit von Versicherungsbedingungen erarbeitet. 

Deckungskonzepte für Senioren – Eine attraktive Zielgruppe für die Assekuranz?

(Matthias Merkel, Leitung der FD Mainz/Koblenz, uniVersa Versicherungen, Absolvent Studienort Nürnberg): Chancen und Risiken aus der Sicht des mobilen Vertriebes unter dem Spannungsfeld „Näher am Risiko Morbidität und Mortalität und dennoch stark umworben und interessant“. 

Mediation – Ein Gewinn?

(Beatrix Albrecht, Studienleitung Versicherungsfachwirte, BWV München): Die Mediation ist nicht nur ein kurzfristiger Modetrend, sondern ein brauchbares Instrument für den Versicherungsalltag. 

Diskriminierung im Versicherungswesen? Sinn und Unsinn des geplanten Antidiskriminierungsgesetzes

(Prof. Dr. Wolfgang B. Schünemann, Dozent Recht, Studienort Dortmund): Kann es unter der Geltung des ADG dann überhaupt noch Versicherung der jetzt bekannten Art geben? Gibt es Alternativen und wie könnten diese aussehen? Der Workshop will diesen Aspekten nachgehen und mit den Teilnehmern eine fundierte Position erarbeiten. 

Outside Resource Using – auch in der Weiterbildung ein Thema?

(Erik Labonte, Referent Personalentwicklung Vertrieb, Bonner Akademie GmbH, Absolvent Studienort Köln): Warum eigentlich „Bildung“ outsorcen? Was erwartet der Insourcer, was erwartet der Outsourcer? Von der Idee zum Erfolg – Worauf kommt es an?   


Integriertes Risikomanagement – Praxisfälle aus dem Gesundheitswesen

(Karl Ehrenbaum, Leiter Gesundheitsmarkt, Mitglied der Direktion, Zürich Versicherung, Absolvent Schweiz): Risikomanagement muss für die Kunden so zentral sein wie für die Versicherer. Dies kann gut am Beispiel Gesundheitswesen aufgezeigt werden. Es umfasst alle Versicherungssparten und Risikomanagement Dimensionen. 

Ideenfindung und Ideenbewertung zu neuen Versicherungs-Modellen – Kreativ- Workshop zu neuen, frischen Ideen

(Prof. Dr. Karl Venker, Dozent Marketing, FH Nürnberg): Dieser Kreativ-Workshop soll dem Teilnehmer ein Gefühl für das Denkbare und das Machbare im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Versicherungs-Modelle vermitteln. 

Is there no business like show business? – Manager als Stars von heute

(Prof. Dr. Michael Gaitanides, Dozent Personalwirtschaft und Unternehmensführung, Studienort Hamburg): Die Ökonomie des Starwesen wirft verschiedene Fragen auf, wenn man sie auf Top-Manager übertragt, die sich vermehrt durch mediale Präsenz auszeichnen. Damit stellen sich immer dringlicher die Fragen, was ein Managerstar leistet und ob sich Unternehmen Manager als Stars leisten können?  

Neben spannenden Vorträgen bietet die Tagung unter anderem auch im Rahmen dieser Workshops  die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Netzwerkbildung mit ehemaligen Kommilitonen, Studienleitern und Dozenten – getreu dem Motto des Vortrages von Ralf Beißer „Erfolg durch Kommunikation – der Wegweiser für Ihren beruflichen Aufstieg“.^



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Antje Schlimpert
Tel.: 089/45 55 47-751
Fax: 089/45 55 47-710
E-Mail: Antje.Schlimpert@versicherungsakademie.de

Deutsche Versicherungsakademie GmbH
Arabellastraße 29
81925 München
Deutschland
http://www.versicherungsakademie.de

Download

3. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte_inn (268,29 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de