Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.04.2009
Werbung

81 Prozent der Deutschen halten die gesetzlichen Leistungen zur Gesundheitsvorsorge für unzureichend

Nur 19 Prozent der Bundesbürger beurteilen die Kassenleistungen in der Krankheitsprävention als ausreichend. Die  große Mehrheit der gesetzlich Krankenversicherten fühlt sich in  Sachen Gesundheitsvorsorge von ihrer Kasse im Stich gelassen. Zudem  empfinden 82 Prozent viele Präventionsmaßnahmen wie Reiseimpfungen  oder Krebsvorsorge als zu teuer. Zu diesem Ergebnis kommt eine  bundesweite repräsentative Befragung im Auftrag der DEVK  Versicherungen unter 1.000 Personen.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben - leider nicht  immer nur Schönes. Denn ohne die richtige Reiseschutzimpfung kann der heißersehnte Sommerurlaub zum Alptraum werden. Reiseimpfungen zählen  zu den Vorsorgeleistungen, die zwar von Ärzten empfohlen, häufig  jedoch nicht von den Krankenkassen bezahlt werden. Um diese  kostengünstig zu erhalten, empfiehlt sich eine private Absicherung.  Denn ohne kann es teuer werden: So kostet die Schutzimpfung vor  Hepatitis A und B mehr als 200 Euro. Die Krankheit ist vor allem im  Mittelmeerraum, Osteuropa sowie in weiten Teilen Asiens, Afrikas und  Lateinamerikas verbreitet. Weil die Viren relativ schnell übertragen  werden können, ist eine Impfung sehr sinnvoll, wenn man in die  betroffenen Regionen reisen will.

Reiseimpfungen - ausführliche Beratung beugt bösen Überraschungen vor

So früh wie möglich sollten sich Urlauber über Krankheitsvorkommen  und Kostenübernahmen informieren. Kurz vor Reiseantritt kann ein  sicherer Impfschutz oft nicht mehr erreicht werden, weil die Zeit für Mehrfachimpfungen nicht ausreicht. Eine Impfberatung ist  beispielsweise Bestandteil der Leistungen, die der Vorsorge-Tarif der DEVK umfasst. Außerdem übernimmt die DEVK im Rahmen der  "reisemedizinischen Vorsorge" die Kosten für Impfungen, Impfstoff und Prophylaxe - z. B. für das Medikament zur Malariavorbeugung. Einer  Fernreise steht damit nichts mehr im Wege.

Wer gesund bleiben will, sollte auch weitere Vorsorgeuntersuchungen  in Anspruch nehmen. Viele Ärzte empfehlen Leistungen, die nicht von  der Kasse erstattet werden, aber trotzdem sinnvoll sind. So zahlt die DEVK z. B. auch sportmedizinische Vorsorge, wichtige  Krebspräventionsmaßnahmen und viele extra Vorsorgeuntersuchungen für  Kinder.



Frau Maschamay Poßekel
Tel.: 0221 757-1802
E-Mail: maschamay.possekel@devk.de

DEVK Versicherungen
Riehler Straße 190
50735 Köln
http://www.devk.de

Den DEVK Versicherungen vertrauen bundesweit rund 4 Millionen Kunden mit 12,4 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Dass sie besonders treue Kunden sind, hängt nicht zuletzt von der persönlichen Nähe ab: 1.100 Beratungsstellen, rund 2.100 hauptberufliche Vertriebspartner und über 5.000 nebenberufliche Vermittler sprechen für sich. Langjähriger Kooperations- und Vertriebspartner sind zudem die Sparda-Banken. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands drittgrößter Hausratversicherer sowie fünftgrößter Haftpflicht- und Pkw-Versicherer.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de