Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.11.2008
Werbung

AOK-Arznei-Ausschreibung: Angebotsfrist am Montag zu Ende gegangen - alle namhaften Firmen haben Angebote abgegeben

AOK erwartet keine Lieferengpässe

Was die AOK bundesweit im August mit einer neuen Arznei-Rabattrunde gestartet hat, erreicht jetzt einen ersten Höhepunkt: Am Montag (03.11.2008) ging die Frist zu Ende, bis zu der Pharmaunternehmen ihre Angebote abgeben konnten. Ausgeschrieben hatte die AOK insgesamt  64 Wirkstoffe mit einem Umsatzvolumen von 2,3 Milliarden Euro im Jahr 2007.

Laut AOK hatten 114 Interessenten die sogenannten Verdingungsunterlagen angefordert. "Bis zum Ende der Angebotsfrist sind 68 Bieterangebote eingegangen - alle namhaften Unternehmen sind dabei", so Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvize der AOK Baden-Württemberg und bundesweiter Verhandlungsführer der Rabattverträge für die AOKs. Trotz zu erwartender juristischer Gegenmaßnahmen von einzelnen Pharmaunternehmen will die AOK, so Hermann, eine Vorbereitungsfrist von mindestens zwei Monaten zur Lieferfähigkeit der Rabattarzneien sicherstellen.  



Herr Sascha Kirmeß
Tel.: 0711 2593-166
E-Mail: sascha.kirmess@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de