Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.03.2007
Werbung

AOK Baden-Württemberg mit Wahltarif

Erfolge in der Mitgliedergewinnung erwartet

Deutliche Erfolge in der Mitgliedergewinnung erwartet die AOK Baden-Württemberg durch ihren neuen Wahltarif. Ihn hat der Verwaltungsrat der größten Krankenkasse im Land in seiner heutigen Sitzung (20.03.) beschlossen. Er liegt dem Sozialministerium zur Genehmigung vor.

Mit insgesamt sieben Selbstbehaltstufen von 120 bis 660 Euro und einem Gesamtbonus von bis zu 600 Euro sieht sich die Gesundheitskasse gut gerüstet, viele Interessenten von den Vorteilen einer AOK-Mitgliedschaft überzeugen zu können.

Dr. Rolf Hoberg, Vorstandschef der AOK betont: "Wir haben einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz für jeden Interessenten. Die Versicherten wählen ihren passenden Krankenkassentarif, sie können ihre finanzielle Leistungsfähigkeit sowie das eigene Krankheitsrisiko in die Beitragsberechnung mit einfließen lassen."

Der Wahltarif ist laut Hoberg einfach aufgebaut: "Jeder der mitmacht, bekommt nach seiner Anmeldung einen Betrag gutgeschrieben - den Grundbonus. Dieser Bonus kann sich im Laufe eines Kalenderjahres verringern - so zum Beispiel wenn durch die ärztliche Behandlung ein Kassenrezept für Arznei- oder Heilmittel fällig oder ein Krankenhausaufenthalt notwendig wird. Die endgültigen Bonusbeträge überweisen wir bis spätestens Juni des Folgejahres an den Versicherten."

Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen, der reine Arztbesuch ohne Kassenrezept oder Leistungsinanspruchnahmen durch mitversicherte Ehepartner oder Kinder werden nicht mitgezählt, betont der AOK-Chef. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich außerdem, für drei Jahre am Wahltarif der AOK mit zu machen und die AOK nicht zu verlassen. In diesen drei Jahren kann sich der Gesamtbonus dann noch mal um bis zu 60 Euro erhöhen.

Hoberg macht aber auch deutlich, dass die neuen Selbstbehalte nicht frei von Risiken sind: "Jeder Versicherte, der bei unserem Wahltarif mitmachen will, sollte sich vorab im AOK-KundenCenter individuell beraten lassen. Wer sich finanziell überschätzt oder das Krankheitsrisiko völlig vernachlässigt, für den wird sich der Selbstbehalt nicht rechnen."

Weitere Informationen zum AOK-Wahltarif gibt es auch beim AOK-Beratungstelefon zum Nulltarif: 0800 / 265 29 65.



Pressestelle
Herr Michael Hugle
Tel.: 0711 2593-426
E-Mail: michael.hugle@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,9 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Download

PM_Wahltarife__Zusatzinfo.doc (31,23 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de