Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.07.2006
Werbung

AOK fördert zwei Kinderwettbewerbe und den Inline-Halbmarathon

Beim 13. Stuttgarter Zeitung-Lauf am 22. und 23. Juli 2006 unterstützt die AOK Baden-Württemberg die Kinder-Wettbewerbe "AOKMinimarathon und AOK-Kids-Inline" sowie den AOK-Inline-Halbmarathon.

Mit ihrem Engagement beim Stuttgarter Zeitung-Lauf, dem größten Breitensportereignis in der Region, will die AOK immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene für eine längerfristige, körperliche Aktivitäten begeistern. Und die aktuellen Anmeldezahlen bestätigen laut AOK das steigende Interesse an der Veranstaltung. Allein beim AOK-Minimarathon hätten sich bereits 5000 Kinder angemeldet und zeigten dadurch, dass sich Laufen auch bei den Jüngeren zu einerbeliebten, gesundheitsorientierten Ausdauersportart entwickelt hat.

Nach AOK-Angaben findet der Minimarathon erstmals an einem Samstag (22.07.2006) statt. Die Startzeit wurde auf 17:00 Uhr festgelegt, die Streckenlänge beträgt, je nach Alter der Teilnehmer, ein beziehungsweise zwei Kilometer - eine Distanz, die eigentlich von jedem Kind zu schaffen sei.

Für Kinder, die gerne Inline skaten ist der "AOK-Kids Inline"-Wettbewerb das Richtige. Gestartet werde am Samstag (22.07.2006) um 15:00 Uhr und es geht in einem Rundkurs um das Gottlieb-Daimler-Stadion. Auf die 1,5 Kilometer-Strecke gehen, so die AOK weiter, Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1997/1998. Wer älter ist (Jahrgänge 1995/1996 sowie 1993/1994) müsse eine Strecke von drei Kilometern absolvieren. Im Anschluss an die jeweiligen Läufe laden weitere Angebote zum Mitmachen ein, so beispielsweise das AOK-Bungee-Trampolin, in dem jeder dann sein Sprungvermögen unter Beweis stellen könne.

Am Sonntag (23.07.2006) um 8:30 Uhr startet die AOK dann zum sechsten Mal den Inline-Halbmarathon. Nach AOK-Ansicht stellt die Streckenlänge von 21, 2 Kilometern an einen geübten Inline-Skater keine zu große Herausforderung dar. Wer teilnehmen will, sollte laut AOK in einem guten Gesundheitszustand sein. Außerdem ist Voraussetzung für den Start das Tragen eines Schutzhelmes - die AOK empfiehlt aber auch den Teilnehmern, spezielle Inline-Protektoren zum Schutz von Händen, Ellbogen und Knien anzulegen.

Für alle Interessierten findet laut AOK am Samstag (22.07.2006) in der Schleyerhalle, Foyer 2, ein Gesundheitssymposium im Rahmen des Stuttgarter Zeitung-Laufs statt. Namhaften Referenten wie zum Beispiel Dr. Wolfgang Feil, Buchautor und Nährstoff-Spezialist  oder Dr. Dieter Bubeck, Sportwissenschaftler (Universität Stuttgart) werden unter anderem zu Themen wie" Die richtige Ernährung für Sportler"  und " Wie trainieren Kinder richtig?" informieren. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Nach dem Motto "Dabei sein und Spaß haben ist alles!" hofft die AOK auch auf viele Zuschauer. Im letzten Jahr waren rund 20 000 Sportbegeisterte dabei.



Pressestelle
Herr
Tel.: 0711 25 93-234
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
Deutschland
www.aok.de/bw

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de