Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.09.2009
Werbung

AXA Gruppe Deutschland kooperiert mit Deutscher Pensionsfonds AG

Die Deutscher Pensionsfonds AG und die AXA Gruppe Deutschland kooperieren bei Pensionsfondslösungen zur wirtschaftlichen Auslagerung von Pensionsverpflichtungen. Damit komplettiert der AXA Konzern sein Angebot in der betrieblichen Altersversorgung, indem er nunmehr alle fünf Durchführungswege anbietet. Die Deutscher Pensionsfonds AG erweitert damit ihren Marktzugang zu dem beratungsintensiven und attraktiven Markt für Übertragungen von Pensionsverpflichtungen. Die Pensionsfondslösung bietet sich insbesondere für Unternehmen an, die ihre Bilanz von Pensionsrückstellungen bereinigen, Versorgungsverpflichtungen auslagern und zweckgebunden finanzieren möchten.

Viele Unternehmen stehen derzeit vor der Herausforderung, ihre betriebliche Altersversorgung neu auszurichten. Pensionszusagen werden dabei besonders kritisch betrachtet, da die eingegangenen Versorgungsverpflichtungen auf der Passivseite zu bilanzieren sind. Dadurch droht Unternehmen von zwei Seiten Ungemach. Einerseits wird die handelsrechtliche Bewertung von Pensionsverpflichtungen durch die neuen Bilanzierungsvorschriften zum 1. Januar 2010 geändert. Dies führt zu einer starken Anhebung der Pensionsrückstellungen, da die Pensionsverpflichtung nicht mit 6 Prozent, sondern mit marktüblichen Zinsen diskontiert wird. Andererseits sind viele Pensionsverpflichtungen nicht zweckgebunden gegenfinanziert. Das heißt, die Bilanz ist zwar in sich ausgeglichen, die notwendige Liquidität zur Finanzierung der Versorgungsverpflichtungen ist jedoch nur teilweise vorhanden.

Zusätzlich stellen die steigenden PSV Beitragssätze für eine Vielzahl von Unternehmen eine nennenswerte Belastung dar. Durch die Auslagerung von Pensionsverpflichtungen auf einen Pensionsfonds reduzieren sich diese Belastungen um 80 %.

Die Produktpalette der Kooperationspartner umfasst Pensionspläne zur sehr sicheren Ausfi-nanzierung ohne Nachschussverpflichtung (versicherungsförmig) bis hin zu liquiditätsschonenden Pensionsplänen, die für den Fall einer Unterfinanzierung eine entsprechende Nachschussverpflichtung vorsehen (nicht versicherungsförmig). In dem Pensionsplan mit versicherungsförmiger Kapitalanlage wurde speziell für die Kooperation die Investition in Rückdeckungsversicherungen von AXA beziehungsweise DBV geschaffen. In den nicht versicherungsförmigen Pensionsplänen erfolgt die Kapitalanlage in Investmentfonds von DWS und AXA Investment Managers. Ein innovativer biometrischer Risikoausgleich sorgt dabei für eine Minimierung der Nachschussrisiken. Darüber hinaus können Deutscher Pensionsfonds AG und AXA gemeinsam für jedes Unternehmen, das seine Pensionsverpflichtungen auslagern möchte, auch flexible und maßgeschneiderte Lösungen mit individualisierter Kapitalanlage anbieten.



AXA Konzernkommunikation
Frau Ursula Roeben

Tel.: +49 (0221) 1 48 - 2 11 41
Fax: +49 (0221) 1 48 - 3 00 44
E-Mail: ursula.roeben@axa.de

DPAG Pressestelle
Herr Bernd O. Engelien

Tel.: 02 28 / 2 68 – 27 25
Fax: 02 28 / 2 68 – 28 09
E-Mail: bernd.engelien@zurich.com

AXA Konzern AG • Konzernkommunikation
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
www.axa.de

Deutscher Pensionsfonds AG

Die Deutsche Pensionsfonds AG (DPAG) ist einer der größten deutschen Pensionsfonds mit etwa 14.000 Versorgungsberechtigten. Sie ist eine rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtung und untersteht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Deutsche Pensionsfonds AG ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen bei der Übertragung bestehender Pensionsverpflichtungen durch innovative und flexible Produkte. Professionelles Projekt- und Kapitalanlagemanagement zählen zu den besonderen Stärken der DPAG. Die Deutscher Pensionsfonds AG ist ein Joint Venture der Zurich Gruppe Deutschland und der Deutsche Bank AG und wurde 2002 gegründet. Gesellschafter sind die Tochterunternehmen Deutscher Herold AG und die DWS Holding & Service GmbH.


Zurich Gruppe Deutschland

Die Zurich Gruppe Deutschland zählt mit Beitragseinnahmen von rund 6,4 Milliarden Euro (2008), Kapitalanlagen von mehr als 31 Milliarden Euro und über 6.400 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungen in Deutschland. Als Teil der weltweit tätigen Zurich Financial Services Group bietet sie innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.


AXA in Deutschland

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 9,84 Mrd. Euro (2008) und rund 12.000 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Dies dokumentiert der Konzern auch in seiner Organisationsstruktur, die an den vier Kundensegmenten Privatkunden, Firmenkunden, Öffentlicher Dienst (unter der Marke DBV Deutsche Beamtenversicherung) und Ärzte/Heilwesen (unter der Marke Deutsche Ärzteversicherung) ausgerichtet ist. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte die AXA Gruppe nach IFRS einen Umsatz von 91 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 4,0 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2008 ein Volumen von 981 Mrd. Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de