Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.04.2010
Werbung

AfW: Umsatzsteuergefahr für die Finanz- und Versicherungsvermittlung gebannt - EU-Richtlinienentwurf entschärft

Das Bestehen einer Abschlussvollmacht wird auch zukünftig nicht für die Steuerfreiheit von Finanz- und Versicherungsvermittlung erforderlich sein. Aufgrund einer deutschen Intervention war die Erfordernis einer Abschlussvollmacht zur Umsatzsteuerbefreiung in Brüssel nicht mehr konsensfähig und ist zwischenzeitlich aus dem Richtlinienvorschlag gestrichen worden.

Dies teilte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Hartmut Koschyk dem Obmann der FDP Fraktion im Finanzausschuss Frank Schäffler auf dessen schriftliche Nachfrage mit.

"Eine Umsatzsteuerpflicht hätte zu einer ruinösen Belastung der Vermittler geführt" fasst StB Daniel Ziska von der GPC Tax aus Berlin und steuerpolitischer Berater des AfW die mögliche Auswirkung des bisherigen Entwurfs zusammen. "Wir freuen uns sehr über diese guten Nachrichten und bedanken uns ausdrücklich bei der Bundesregierung, dass sie sich hier für die Interessen der Vermittler erfolgreich eingesetzt hat", so AfW Politikvorstand Frank Rottenbacher.

Ein Termin, wann die EU-Mehrwertsteuersystemrichtlinie nun abschließend verhandelt werden könnte, sei aufgrund der Komplexität des Vorschlags zur Zeit nicht absehbar, so das Bundesfinanzministerium an den FDP Finanzexperten.

Der AfW hatte mit seiner Meldung vom 01.04.2010 ("Und ewig droht die Umsatzsteuer") auf die große Gefahr hingewiesen, die auf Finanz- und Versicherungsvermittler aus Brüssel zurollen könnte.



Tel.: (030) 2045 4403
Fax: (030) 2063 4759
E-Mail: office@afw-verband.de

AfW- Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.
Ackerstr. 3
10115 Berlin
http://www.afw-verband.de/

Der AfW ist die berufsständische Interessenvertretung unabhängiger Finanzdienstleister. Er vertritt die Interessen von über 30.000 Finanzdienstleistern in mehr als 1.300 Mitgliedsunternehmen sowie eine ständig wachsende Anzahl von Fördermitgliedern. Mitglieder im AfW sind Versicherungsmakler und –vertreter, Kapitalanlage– und Finanzvermittler sowie Finanzdienstleistungsinstitute.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de